Hunde Autositz-2021
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Hunde Autositz – 5 Modelle im Test für eine sichere Autofahrt

Du bist auf der Suche nach einem sicheren Hundesitz fürs Auto, der den Standards des Jahres 2021 entspricht? Dann bist du hier genau richtig.

In einer intensiven Recherche, für die ich mehr als 10 Stunden investiert habe, habe ich die besten Autositze für Hunde auf dem Markt analysiert und aufgearbeitet.

Die besten fünf Modelle findest du hier in diesem Artikel. Auch mein persönlicher Testsieger, das BOUTIQUE ZOO Hundereisebett, wird ausführlich vorgestellt.

Da jeder Mensch aber andere Anforderungen an Sicherheit, Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis hat und jeder Hund ein Individuum ist, dem bestimmte Produkte besser gefallen als andere, finde ich es wichtig, nicht nur meinen Testsieger, sondern auch weitere Produkte vorzustellen, um dir einen umfangreichen Überblick zu verschaffen.

Anhand dessen kannst du selbst auswählen, welcher Hundesitz fürs Auto am besten zu dir und deinem geliebten Vierbeiner passt.

Viel Spaß beim Stöbern und Erkunden der unterschiedlichen Modelle in diesem Artikel.

Meine Hunde Autositze Favoriten:

Die Besten Auto Hundesitze im Test

Hundereisebett – kuschelig & sicher

Hundereisebett

Dieses praktische Hundereisebett von der Marke BOUTIQUE ZOO ist ein wahrer Allrounder. Es dient nicht nur als kuscheliger Schlafplatz, es sorgt auch für einen sicheren Transport im Auto.

Durch die Körbchen-Form des Autositzes eignet er sich super, wenn du zum Beispiel mit deinem Hund verreisen möchtest oder Freunde besuchst.

Denn dann kannst du das Körbchen einfach mitnehmen und dein Hund kann sich jederzeit darin zurückziehen. Du musst kein zusätzliches Schlafplätzchen einpacken.

Das Modell verfügt über einen verstellbaren Gurt, den man an der Kopfstütze des Autositzes befestigt und über einen Sicherheitsgurt innerhalb des Körbchens, der am Geschirr des Hundes eingehakt wird.

Den Hunde Autositz gibt es in verschiedenen Varianten aus jeweils unterschiedlichen Materialien. Beim Innenfutter des Sitzes kann man zwischen Wildlederimitat, Plüsch und Polyester wählen. Der äußere Bezug besteht aus einem glatten Kunstleder.

Das Hundereisebett gibt es in den Größen S, M und L. Lasse dich von den Größenangaben aber nicht beirren, denn L ist nicht für große, sondern für mittelgroße Hunde (z.B. Beagle) geeignet.

Generell sind die Stoffe sehr pflegeleicht und lassen sich teilweise in der Waschmaschine waschen oder abwischen. Den Boden des Sitzes kann man zumindest herausnehmen und ist für die Maschinenwäsche geeignet. Das finde ich sehr wichtig, um den Autositz sauber und hygienisch zu halten.

Faltbarer Hunde Autositz – ein Multitalent für kleine bis mittelgroße Hunde

Der Hundeautositz von WUGLO ist eine rechteckige Box mit einer Lehne. Er ist für kleine bis mittelgroße Hunde bis 12 Kilogramm konzipiert. Seit nicht all zu langer Zeit gibt es vom selben Hersteller nun auch eine größere Variante für Hunde bis 18 Kilogramm.

Ein tolles Plus sind die ausgepolsterten Wände, die für mehr Stabilität und Halt im Falle von Belastungen sorgen. Das Material besteht aus einem Oxford-Gewebe, das man sich als Nylon-Stoff vorstellen kann. Es hat die Eigenschaften sehr widerstandsfähig und gegen Kratzer und Schmutz gewappnet zu sein.

Der Sitz wird mithilfe von drei Gurten entweder auf der Vorder- oder der Rückbank im Auto montiert. Wenn du es also extra sicher haben möchtest, ist dieser Sitz keine schlechte Wahl. In der Box selbst befindet sich ein längenverstellbarer Sicherheitsgurt, mit dem du den Hund fixierst.

Die hohen Wände und der wasserabweisende Funktionsstoff sorgen dafür, dass Hundehaare und ähnlicher Schmutz, die vom Hund verursacht werden, sich nicht im gesamten Auto verteilen. Wenn dein Hund also ein extremer Haarer oder Schmutzverursacher ist, würde ich dir dieses Produkt empfehlen.

Eine weitere coole Eigenschaft ist die Faltbarkeit des Hunde Autositzes. Falls du den Platz einfach brauchst, kannst du die Box easy zusammenfalten und verstauen. Finde ich persönlich super praktisch.

Autositz für kleine Hunde

Trixie Hunde Autositz für kleine Hunde

Da dieses Modell von Trixie recht klein ist, eignet sich der Autositz für Hunde von 8 bis 10 Kilogramm. Es kann ebenso gut als Reisebett genutzt werden und ist eine bequeme Lösung für längere Autofahrten. Die Sitzerhöhung ermöglicht es deinem Liebling, auch mal aus dem Fenster zu schauen.

Der ganze Sitz ist außerdem sehr formstabil, da die Seitenwände gut ausgepolstert sind. Der innere Teil ist mit Softplüsch ausgestattet und sorgt für eine kuschelige Atmosphäre für deinen Hund. Der äußere Bezug besteht aus Nylon, das bekanntermaßen ein Funktionsstoff ist und unter Anderem eine wasserabweisende Eigenschaft hat.

Was mich von dem Produkt sehr überzeugt ist die Tatsache, dass der Bezug des Kissens und des Sitzes abnehmbar ist, um ihn anschließend waschen zu können. Ein weiteres cooles Extra ist die Fronttasche an dem Autositz, in der man alles mögliche verstauen kann.

Der Autositz wird im Auto festgeschnallt, indem der Sicherheitsgurt des Autos an der Rückenlehne des Reisebettes hindurchgeführt wird. Das fixiert den Sitz zwar auch, es gibt allerdings keinen zusätzlichen Gurt, den man an der Kopfstütze des Autositzes befestigen kann. Letztendlich würde das die Sicherheit und Stabilität weiter verstärken.

Im Sitz gibt es einen verstellbaren Gurt, der am Hund fixiert wird.

Autositz für mittlere Hunde

Hunde Autositz für mittlere Hunde

Für mittelgroße Mitfahrer gibt es von BOUTIQUE ZOO einen Autositz, der durch seine hochwertige Verarbeitung besticht. Bewertungen zufolge sind die Nähte sauber verarbeitet und das Material macht einen qualitätvollen Eindruck. Für den äußeren Teil des Autositzes haben die Hersteller Kunstleder gewählt und der Innenteil besteht aus einem Wildlederimitat. Dein Hund kann es sich also schön bequem machen, auch für längere Autofahrten. Das Kissen im Autositz ist herausnehmbar um es reinigen zu können.

Auf der Rückseite der Lehne befindet sich eine Vorrichtung, um den Sicherheitsgurt des Autos mit dem Hunde Autositz verbinden und festschnallen zu können. Mit einem verstellbaren Gurt kann man den Sitz an die Kopfstütze des Autositzes montieren. Außerdem gibt es zwei Gurte im Autositz, die entweder beide an einem Hund oder an jeweils zwei kleinen Hunden befestigt werden können.

Autositz für große Hunde

Hunde Autositz für große Hunde

Mayaadi-Home hat einen Hunde Autositz auf den Markt gebracht, der es mir persönlich sehr angetan hat. Er wirkt extrem hochwertig verarbeitet, was sich auch in den Bewertungen widerspiegelt.

Nicht nur die gesteppte Optik aus Kunstleder macht einen edlen Eindruck, der Hersteller punktet auch mit antiallergischen Materialien, die im Sitz verarbeitet sind.

Der Bezug des Innenteils ist abnehmbar und kann in der Waschmaschine gewaschen werden.

Der Sitz verfügt über mehrere Sicherheitsvorkehrungen. Er kann mit dem Sicherheitsgurt des Autos festgeschnallt und durch einen Riemen an der Rückenlehne des Autositzes befestigt werden. Im Inneren des Hunde Autositzes befinden sich zwei Kurzleinen, die mithilfe eines Karabinerhakens an dem Geschirr des Hundes eingehakt werden können.

Wie wichtig ist Sicherheit für den Hund im Straßenverkehr?

Bulldogge auf Fahrersitz ohne Autositz

Jeder fünfte Autohalter mit Hund an Bord sichert seinen Vierbeiner nicht ausreichend im Straßenverkehr, laut einer repräsentativen Studie von Autoscout24.

Dabei geht der Hundebesitzer beim Starten des Motors ein enormes Risiko ein. Denn ein nicht stillsitzender Hund beim Autofahren kann schnell zu Ablenkung führen, und Ablenkung beim Autofahren ist eine der häufigsten Unfallursachen im Straßenverkehr.

Selbst wenn der Hund brav wie immer an seinem Platz liegt, kann beispielsweise eine Vollbremsung oder ein Zusammenstoß schlimme Folgen haben, die eventuell hätten verhindert werden können.

Und auch wenn ich es befremdlich finde, dass Tiere im Straßenverkehr als Ladung gelten (also nicht als Lebewesen, sondern als Objekte), müssen sie laut Straßenverkehrsordnung §22 entsprechend gesichert werden. Sie dürfen also nicht “Verrutschen, Umfallen, Hin- und Herrollen, Herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen”.

Hinweis: Wird in der Straßenverkehrsordnung §22 “Ladung” nicht eingehalten, kann ein Bußgeld von bis zu 75 Euro verhängt werden. Bei akuter Gefährdung ist sogar ein Punkt in Flensburg die Folge. 

Daher kann auch ich euch wirklich ans Herz legen: Achtet bitte aus verkehrsrechtlichen und vor allem aus verantwortungsbewussten Gründen gegenüber allen zwei- und vierbeinigen Mitfahrer*innen auf genügend Sicherheit.

Warum ein Autositz für den Hund?

Angefangen mit einem einfachen Anschnallgurt über eine Hundebox bis hin zu kostspieligen Sicherheitssystemen gibt es viele Möglichkeiten, den Hund während der Autofahrt abzusichern.

Aber eine Sache sei gesagt: Ein Hunde Autositz ist nicht zwangsläufig die beste Wahl für deinen Hund. Denn viele sind diese eher für kleine bis mittelgroße Hunde konzipiert.

Bei Hundesitzen für größere Hunde wird man nicht so leicht fündig und muss gegebenenfalls auf eine Hundebox oder auf einen einfachen Sicherheitsgurt zurückgreifen.

Meiner Meinung nach ist der Autositz eine gute Wahl, wenn das Auto nicht groß genug ist für eine sperrige Box im Kofferraum. Außerdem sind manche Hunde an solche Boxen nicht gewöhnt und fühlen sich darin unwohl.

Bei meiner kleinen Mopshündin habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie sich in Hundeboxen eingeengt fühlt und nach kurzer Zeit anfängt, sich zu beschweren. Aber natürlich ist das eine Frage der Erziehung.

Auch für diejenigen, die ihrem Hund etwas mehr Komfort und Sicherheit bieten möchten, anstatt ihn auf dem Autositz mit einem einfachen Sicherheitsgurt festzuschnallen, würde ich den Sitz empfehlen.

Für welche Hunde sind Autositze geeignet?

Bei der Überlegung, ob ein Autositz auch für deinen Vierbeiner infrage käme, solltest du deine eigenen und die Bedürfnisse deines Hundes abwägen. Außerdem fließen Faktoren wie Größe, Alter und Verhalten deines Hundes ein. Denn leider sind die meisten Hunde Autositze nicht für größere Hunde geeignet.

Dadurch, dass der Hund wie in einem Kasten sitzt, hat ein Hund von größerer Natur keine Chance, sich in diesem Sitz hinzulegen, geschweige denn überhaupt reinzusetzen. Deine Deutsche Dogge muss also leider draußen bleiben.

Ich denke, dass auch die grauen Schnauzen vom Autositz profitieren. Denn je älter der Hund, desto mehr Komfort ist meistens nötig. Durch die Auspolsterung des Korbes ist das gewährleistet.

Wenn dein Hund schon etwas älter ist, du dennoch aber öfters mit ihm im Auto unterwegs bist, empfehle ich dir außerdem eine Hunderampe für das Auto, um seine Gelenke beim ein – und aussteigen zu schonen.

Wenn mit dem steigenden Alter gegebenenfalls die Inkontinenz eintritt, bleiben auch die Autositzbezüge je nach Modell unversehrt.

Wenn dein Hund ein absoluter Rabauke oder vielleicht sogar noch ein Welpe ist (oder beides), Kann ich dir den Autositz ans Herz legen. Denn so haben kleine Zähnchen und Krallen keine Chance, den Sitzbezug oder anderes am Auto zu beschädigen.

Was sind die Vorteile eines Hunde Autositzes?

Sicherer Transport

Die Gewissheit, dass im Falle einer Vollbremsung der Hund nicht vom Sitz fliegt, sondern weich abgefedert wird, kann beruhigend sein. Denn der Hund ist von gepolsterten Vorder- und Seitenteilen umgeben, die ein Herumschleudern oder sogar einen Sturz verhindern. So wird der Hund weich aufgefangen und wird nicht nervös oder sogar verletzt.

Zusätzlich wird der Sitz an der Sitzlehne im Auto befestigt und der Hund selbst wird im Hunde Autositz fixiert. So besteht keine Gefahr, dass weder Sitz noch Hund nach vorne geschleudert werden können.

Weniger Stress

Sich vergewissern zu können, dass das eigene Haustier während der Autofahrt an seinem Platz bleibt, kann einem viel Stress ersparen. Denn nichts ist schlimmer als ein herumspringender Hund während der Autofahrt. Durch die Anschaffung des Hunde Autositzes hat dein Hund seinen festen Platz im Auto. Dadurch entsteht eine Routine für ihn und er kann sich schnell ans Autofahren gewöhnen. Auch wenn er mal im Auto warten muss, dann wenigstens an einem gemütlichen Örtchen.

Auch für dich kann es eine Erleichterung sein, wenn du weißt, dass dein Hund festgeschnallt auf seinem Platz ist und du ihn immer im Blick haben kannst. So kehrt eine gewisse Grundentspannung während der Fahrt für euch zwei ein.

Hoher Komfort für deinen Hund

In einem kuscheligen Körbchen fühlt sich fast jeder Hund wohl. Und auch das gibt es in Form eines Hunde Autositzes. Und selbst wenn du dich nicht für das Körbchen sondern die Box entscheidest, legt man einfach die Hundedecke rein. Manchmal sind die Boxen auch zusätzlich gepolstert, was die Sicherheit und gleichzeitig den Komfort erhöht.

Im Gegensatz zur herkömmlichen Hundetransportbox ist der Autositz nach oben hin offen. Das heißt, dein Hund hat jegliche Freiheiten alles im Blick behalten oder sich gut bewegen zu können. Vor allem im Sommer kann es viel angenehmer sein, in einem Autositz zu sitzen, als in einer stickigen Box. Auch vor möglicher Platzangst oder Atemproblemen bleiben die Vierbeiner verschont.

Schützt vor Haaren und hartnäckigem Schmutz

Wenn du nicht gerade einen Labradudel sondern eher einen Mops besitzt, kennst du sicherlich das Problem: Haare. Überall Haare. Der Hunde Autositz kann zumindest bedingt dabei helfen, die Hundehaare nicht im ganzen Auto zu verteilen, sondern eben aufzufangen.

Natürlich sollte der Hundesitz hin und wieder gereinigt und von Hundehaaren befreit werden, da sie sich möglicherweise auch am Äußeren vom Sitz absetzen können. Aber grundsätzlich verschonst du deine Autositzbezüge vor den hartnäckigen Härchen, die meist du nur schwer zu entfernen sind.

Krankheits- oder altersbedingt kann es auch bei den Vierbeinern vorkommen, dass sie nicht mehr einhalten können. Aber auch ein Schlammbad oder einfach nur dreckige Pfötchen nach dem Gassi gehen können viel Dreck verursachen.Auch hier bringt der Hundeautositz nur bedingt etwas. Grober Schmutz kann im Autositz aufgefangen werden und setzt sich nicht auf den Autositzbezügen ab.

Ich würde empfehlen, zusätzlich eine Inkontinenzmatte reinzulegen oder Windeln zu verwenden, wenn dein Hund an Inkontinenz leidet. Aber wenn auch dabei mal etwas schiefgehen sollte, hast du den Urin nicht gleich auf dem Autositz verteilt und musst für hohe Reinigungskosten aufkommen. Die meisten Hundesitze sind leicht zu reinigen oder sogar für Maschinenwäschen geeignet.

Worauf muss ich beim Kauf eines Hunde Autositzes achten?

Bei meiner Auswahl von diversen Hunde Autositz-Modellen habe ich mich bemüht, die folgenden Kriterien bei meiner Recherche einfließen zu lassen. Denn wir alle kennen das: Wir werden überschwemmt von Produkten, die alle “Kauf mich” schreien, sodass man schnell im Meer der Informationen untergeht. Und dann jedes einzelne Produkt zu vergleichen kann echt mühsam sein.

Ich möchte dir die Suche nach dem passenden Autositz so einfach wie möglich gestalten und habe alle Informationen, die für dich wichtig sind, hier gebündelt.

Ohne dass du stundenlang suchen musst – wenn du vielleicht auch noch gar nicht weißt, wonach genau du suchst.

Stimmt das Preis-Leistungsverhältnis?

Meiner Einschätzung nach sind viele Hunde Autositze auf dem Markt, die für einen erschwinglichen Preis erhältlich sind. Akzeptable Autositze gibt es schon für 20 bis 30 Euro.

Darüber hinaus gibt es Modelle, die durchaus mehr Komfort und Qualität bieten. Das steigert sich bis in den dreistelligen Bereich. Dabei musst du natürlich selbst abwägen, wie viel Geld du bereit bist auszugeben.

Anhand der folgenden Kriterien möchte ich dir dabei helfen, die beste Entscheidung für dich und deinen Vierbeiner treffen zu können.

Ich beschreibe dir ins Detail, worauf du beim Kauf eines Hunde Autositzes achten musst und was einen guten Autositz ausmacht.

Welches Material ist das richtige?

Das Material und die Beschaffenheit des Autositzes spielt bei der Auswahl eine wichtige Rolle. Denn es gibt ihn in mehreren Varianten. Einmal in der Körbchen-Form und einmal als nach oben offene Box.

Die Körbchen-artigen Hundesitze haben eine andere Beschaffenheit und bestehen meist aus einem plüschigeren Stoff im Gegensatz zu den Boxen.

Welche Vor- und Nachteile die Materialien mit sich bringen, habe ich für dich recherchiert. Wenn es dich interessiert, lies hier gerne weiter.

Box oder Hundereisebett?

Die meisten Hundeboxen für das Auto, die ich mir angeschaut habe, bestehen aus einem Nylon-Stoff, der in seiner Beschaffenheit sehr langlebig ist. Seine Robustheit sorgt dafür, dass Flüssigkeiten, Schmutz und Kratzer keine Chance haben.

Besonders an wärmeren Tagen profitieren Hunde von dem Stoff, der nämlich sehr atmungsaktiv ist. Wir wissen alle, wie unerträglich die Hitze für manche Vierbeiner, vor allem für Bulldoggen und Mops, sein kann.

Doch leider liest man immer wieder davon, dass manche Modelle nicht sonderlich stabil sind. Gegen herumtollende Übeltäter oder anderen Belastungen hält die Box oftmals nicht stand. Denn oft sind in die Autositze Stäbe zur Stabilisation und Reißverschlüsse für die Faltbarkeit eingearbeitet. So reißt auch mal schnell eine Naht oder die Stäbe geben klein bei.

Aber auch hier gibt es Modelle, deren Hersteller sich genau diesem Problem gestellt haben. Manche Hersteller haben die Seitenteile des Autositzes ausgepolstert, um einerseits Formstabilität zu gewährleisten und zum anderen um Stöße abzudämpfen.

Diesen Hunde Autositz kannst du dir wie ein normales Hundekörbchen vorstellen, nur eben mit Sicherheitsgurten und -befestigungen. Hier hat dein Hund die Möglichkeit, sich richtig einzukuscheln. Ideal für längere Autoreisen, wie ich finde.

Das Körbchen ist meist aus unterschiedlichen Materialien zusammengesetzt. Außen hat es optimalerweise einen robusten, wasserabweisenden Bezug und Innen ist ein weicher Plüsch-Stoff vernäht.

Ein großer Nutzen aus meiner Sicht ist, dass viele Modelle für die Waschmaschine geeignet sind, oder zumindest der Bezug.

Achte auf eine sichere Befestigung

Jeder Autositz für Hunde sollte über eine Befestigung verfügen, die man im Auto montieren kann. Sollte das nicht der Fall sein, solltest du lieber die Finger von dem Produkt lassen.

Um die Sicherheit gewährleisten zu können, sollte der Hunde Autositz einen stabilen Eindruck machen. Wirkt er instabil oder lässt er sich nicht fest im Auto anbringen, ist das kein gutes Zeichen.

Die meisten Autositze für Hunde haben an der Rückseite der Rückenlehne eine Schlaufe, durch die der Sicherheitsgurt des Autos durchgeführt und festgeschnallt werden kann. So liegt der Sitz schon mal fest an. Viele Hersteller haben zusätzlich einen verstellbaren Riemen an den Sitz angebracht, den man an der Rückenlehne im Auto befestigen kann. Wichtig ist, dass du den Gurt stramm ziehst.

Achte außerdem darauf, dass sich im Hunde Autositz ein zusätzlicher Sicherheitsgurt befindet, den du direkt am Geschirr deines Hundes einhakst. (Bitte NIEMALS am Halsband befestigen!) Denn ohne den Gurt ist lediglich der Sitz fest gesichert – nicht dein Hund. So ist er Vollbremsungen und Ausweichmanövern ausgesetzt. Auch das Heraushüpfen wird ein leichtes Spiel.

Einige Hersteller stellen sogar Hunde Autositze mit einer ISOFIX-Befestigung zur Verfügung. Das ISOFIX-System ist ein spezielles Sicherheitssystem, das speziell für Kinderautositze konzipiert wurde. Dieses universelle System findet sich mittlerweile in fast jedem Auto und besteht aus zwei Metallbügeln, die sich zwischen der Lehne und dem Sitz befinden. Bei manchen Autos ist es hinter der Polsterung oder einer Abdeckung versteckt.

Den Autositz kann man entweder auf dem Vorder- oder dem Rücksitz befestigen.

Welche ist die richtige Größe?

Die Größe des Autositzes bestimmst du anhand der Körpergröße und Gewicht deines Hundes. Meistens findest du in den Hersteller-Angaben, wie groß und schwer dein Hund maximal für den Autositz sein darf.

Dein Hund sollte es sich auf jeden Fall bequem machen können und die Möglichkeit haben, eine Liegeposition einzunehmen. Wird er sich in seinem Sitz eingeengt und unwohl fühlen, wird das Autofahren Stress in ihm auslösen.

Im oberen Teil in diesem Artikel findest du zu jeder Hundegröße den passenden Autositz.

Fazit – Lohnt sich ein Hunde Autositz?

Der Hunde Autositz ist eine gute Lösung für dich und deinen Liebling, wenn du ihn während der Fahrt im Auge behalten und ihn in Sicherheit wissen möchtest. Denn der Autositz schützt ihn zwar nicht vor Unfällen, kann aber das Risiko der Gefährdung von Teilnehmern im Straßenverkehr deutlich verringern.

Wenn du einen kleinen bis mittelgroßen Hund besitzt, kannst du mit dem faltbaren WUGLO Hunde Autositz nicht viel falsch machen, da er platzsparend, schmutzabweisend und vor allem sicher ist.

Ich hoffe, mein Testbericht hat dir dabei geholfen, den richtigen Autositz für deinen Hund zu finden. Habt eine gute Fahrt und bleibt sicher!

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.