Transportbox Goldener Retriever
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Die 3 besten Hundeboxen für Golden Retriever im Test

Du fragst dich, welche Hundebox für deinen Golden Retriever geeignet ist? Dann bist du hier genau richtig.

Denn ich habe einen Testbericht aus 2021 verfasst, der dir bei genau dem Thema weiterhelfen soll.

In einer intensiven, über 15-stündigen Recherche habe ich die besten Modelle am Markt miteinander verglichen und die drei besten Produkte für dich zusammengestellt.

In diesem Artikel findest du meine drei Favoriten und meinen Testsieger, die Transportbox aus Aluminium von Trixie.

Selbstverständlich kann es sein, dass du ganz andere Anforderungen an eine Hundebox für einen Golden Retriever hast als ich. Deshalb muss mein Testsieger nicht unbedingt das Produkt deiner Wahl sein.

Viel Spaß beim Lesen.

Meine Favoriten für Golden Retriever:

Die besten Hundeboxen für Goldene Retriever im Test

Trixie Mobile Kennel Vario

Trixie Faltbare Hundebox VarioDas erste meiner Top-3 Produkte bei einer Hundebox Golden Retriever ist die Polyester Tasche. Der Stoff ist äußerst strapazierfähig und deutlich leichter als andere Materialien.

Praktisch ist auch, dass die Tasche bei Nichtnutzung ganz schnell und einfach zusammengefaltet werden kann. So nimmt sie beim Verstauen nicht viel Platz weg.

Ein Metallrahmen stabilisiert die Hundebox Golden Retriever bei der Nutzung und gibt dem Produkt die nötige Stabilität.

Die Tasche ist an drei Seiten zu öffnen. Dadurch ist man sehr flexibel und kann die Tasche in verschiedensten Positionen abstellen.

Netzeinsätze sorgen für eine optimale Belüftung. Das Netz an der Oberseite kann zum Schutz vor Sonne oder Niederschlag problemlos abgedeckt
werden.

Vorteile
  • Die Box ist sehr leicht.
  • Wenn sie nicht gebraucht wird, kann die Tasche einfach zusammengefaltet werden.
  • Drei Öffnungen bieten maximale Flexibilität.
  • Für eine gute Belüftung sorgen Netzeinsätze.
Nachteile
  • Polyester kann durch die scharfen Zähne oder Krallen eines Hundes schnell zerstört werden.

Trixie Transportbox, Aluminium

trixie alu hundeboxDiese Hundetransportbox besteht aus Aluminium. Dieses Material ist das zerstörungsunanfälligste in meinem Test.

Das Metall kann nicht zerbissen werden. Die Tür ist durch einen Sicherheitsverschluss gesichert.

Die Wände sind hochgeschlossen und besitzen Belüftungsschlitze unter der Decke. Die Frontseite mit der Tür besteht aus einem Gitter, das deinem Vierbeiner eine freie Sicht ermöglicht.

Durch die abgeschrägten Seiten kann der Platz im Kofferraum optimal ausgenutzt werden.

Damit es im Sommer nicht zu heiß und im Winter nicht zu kalt wird, ist im Lieferumfang eine Thermodecke für den Boden der Box enthalten.

Vorteile
  • Die Box ist sehr sicher.
  • Ein breites Gitter an der Tür bietet deinem Hund viel Ausblick bei optimaler Belüftung.
  • Eine extra Thermodecke gleicht extreme Temperaturen aus.
  • Die Seiten der Box sind abgeschrägt, damit sie besser ins Auto hineinpassen.
Nachteile
  • Teilweise stimmen die Maßangaben nicht, sodass die Box in einige Automodelle nicht hineinpasst.

Karlie Flugzeugbox Nomad

Karlie Hundetransportbox FlugzeugDie Karlie Flugzeugbox Nomad ist eine Hundetransportbox aus Kunststoff. Sie ist stabil und ausbruchsicher. Dafür sorgt unter anderem die Metallgittertür mit einem Sicherheitsverschluss.

Gitter an den Seiten sorgen für eine zusätzliche Belüftung. Die Box ist mit Rollen ausgestattet, sodass auch schwerere Hunde problemlos transportiert werden können.

Die Hundebox entspricht den IATA Richtlinien und kann deshalb auch für Flugreisen genutzt werden.

Vorteile
  • Die Box ist stabil.
  • Sicherheitsverschlüsse sichern die Tür extra.
  • Für eine gute Belüftung ist gesorgt.
  • Die Box kann für Flugreisen genutzt werden.

Nachteile
  • Einige Kunden berichten von Qualitätsproblemen am Material.

Darauf solltest du beim Kauf achten

Warum braucht man eine Hundebox?

Um einen Hund im Auto mitnehmen zu können, muss dieser gesichert werden. Dazu gibt es verschiedene Varianten. Zum einen kann der Hund mit einem speziellen Geschirr mit dem Autogurt angegurtet werden. Das ist vor allem für Hunde, die ihren Freiraum brauchen geeignet.

Allerdings ist das Anschnallen für Hunde nicht sehr sicher, bei einem Unfall könnte dein Hund trotz Gurt ein wenig umhergeschleudert werden und sich verletzen. Außerdem ist der Transport von Tieren auf dem Rücksitz nicht besonders hygienisch und mindestens ein Sitzplatz für eine Person wird blockiert.

Eine Alternative ist ein Kofferraumgitter, dass den Kofferraum vom restlichen Fahrzeug trennt.

Damit kann der Hund frei im Kofferraum liegen und sich bewegen. Auch diese Variante ist riskant. Auf Urlaubsreisen wird außerdem der Platz im Kofferraum für Gepäck benötigt.
Eine Hundebox stellt bei Autofahrten die sicherste, hygienischste und platzsparendste Variante dar.

Die Box kann wahlweise (und je nach Modell) auf dem Rücksitz oder im Kofferraum befestigt werden. Der Hund ist durch die Box gesichert und kann nicht herumgeschleudert werden. Besonders praktisch ist, dass die Hundebox auch zu Hause oder im Hotel als Rückzugsort des Hundes fungieren kann.

Größe der Hundebox

Golden Retriever und verwandte Rassen, wie beispielsweise der Labrador sind sehr große Hunde, die genügend Platz brauchen. Eine Hundebox darf niemals zu klein oder eng für einen Hund sein, denn dann ist das Liegen in der Box für den Vierbeiner äußerst unangenehm.

Verspannungen, Schmerzen und eine Abneigung gegenüber der Box wären die Folge. Deshalb ist auf eine ausreichende Größe zu achten. Als Faustregel gilt, dass der Hund sich drehen, ausgestreckt liegen und sich hinsetzen kann.

Sicherheit

Damit dein Vierbeiner unversehrt bleibt und sicher transportiert werden kann, ist es wichtig, dass die Box höchste Sicherheitsstandards erfüllt. Sie sollte für Autofahrten zugelassen und stabil verarbeitet sein. Dein Hund darf nicht die Möglichkeit haben sich selbst zu befreien, denn dann würden unkontrollierbare Situationen entstehen, die für Mensch und Tier sehr gefährlich werden können.

Wer eine Flugreise mit seinem Hund antreten möchte, braucht eine Hundebox Golden Retriever, die für derartige Zwecke zertifiziert ist. Da jede Fluggesellschaft andere Voraussetzungen verlangt, empfiehlt es sich, vor Reiseantritt nachzufragen, welche Box erlaubt ist.

Material

Wie bereits erwähnt ist es wichtig, dass dein Hund sich nicht aus der Box befreien kann. Um diese Vorgabe zu erfüllen, ist es wichtig auf die Qualität und die Eigenschaften des Materials zu schauen.

Man unterscheidet Hundeboxen aus Stoff, aus Kunststoff und aus Metall. Jedes Material hat seine eigenen Vor- und Nachteile, die sorgfältig gegenübergestellt und abgewogen werden sollten.

Hundeboxen aus Stoff sind leicht, bieten dem Hund eine bequeme Liegefläche, sind gut belüftet und können bei Nichtnutzung einfach zusammengefaltet und verstaut werden.

Allerdings ist Stoff ein Material, das schnell reißen kann. Vor allem scharfe Krallen und Zähne können schnell Schäden im Stoff hinterlassen. Deshalb werden Stoffboxen vor allem für die Nutzung zu Hause oder für sehr ruhige Hunde empfohlen.

Kunststoff und Metall sind deutlich stabiler als Stoff. Der Untergrund kann mithilfe einer Einlage weich und bequem gestaltet werden. Auch die Hygiene kann im Gegensatz zu Stoff problemlos beibehalten werden.

In der Regel genügt ein Auswischen mit einem feuchten Lappen. Kunststoff ist durch Plastikteile dennoch anfälliger für Schäden als Metall, das für Hunde unzerstörbar ist. Metall passt sich allerdings stärker an die Außentemperaturen an, wird im Sommer sehr heiß und im Winter sehr kalt.

Welches Material für dich und deinen Vierbeiner in Frage kommt, ist eine individuelle Entscheidung. Du kennst deinen Hund und seine Vorlieben am besten und kannst auf dieser Grundlage entscheiden, was für euch am besten passt.

Fazit: Der Testsieger

Die Alubox ist mein persönlicher Testsieger. Sie ist nahezu unzerstörbar, sehr stabil und passt in die meisten Autos problemlos hinein.

Breite Belüftungsgitter und -schlitze sorgen für einen guten Temperaturausgleich. Zusätzlich wird eine Thermodecke mitgeliefert, die auf den Boden der Box gelegt werden kann.

Im direkten Vergleich zu den Konkurrenzprodukten in der Kategorie Hundebox Golden Retriever gefällt mir an der Aluminiumbox besonders die Stabilität und Sicherheit.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.