Windhunde klein
Jesse Reimann

Jesse Reimann

12 Unfassbar Süße Kleine Windhunderassen (Mit Bildern)

Windhunde sind vor allem eines: Schnell. Es gibt sie in vielen Größen.

Die kleinen Vertreter stellen wir dir in diesem Beitrag vor. 

Doch wie groß kann ein kleiner Windhund sein? 

Finde es heraus und du wirst überrascht sein.

1. Podengo Português

Podengo Português

Obwohl der Podengo Português als Windhundrasse offiziell anerkannt ist, ist sein Status umstritten.

Es gibt den Podengo Português in drei verschiedenen Größen, dabei jeweils als Rauhaar– oder Kurzhaar Version:

  • Klein: 20 – 30 Zentimeter groß und 4 – 6 Kilogramm schwer
  • Mittel: 40 – 54 Zentimeter groß und 16 – 20 Kilogramm schwer
  • Groß: 55 – 70 Zentimeter groß und 20 – 30 Kilogramm schwer

Der kleine Podengo ist gleichzeitig auch weltweit die kleinste Windhundrasse. Der mittlere und große Vertreter ist hierzulande kaum anzutreffen und selbst in seiner Heimat Portugal eher selten.

Der kleine Flitzer wird bis zu 50 km/h schnell, ist sehr kontaktfreudig, freundlich und intelligent. Zudem wird er bis zu 17 Jahre alt.

2. Peruanischer Nackthund

Peruanischer Nackthund

Der Peruanische Nackthund ist in seiner Heimat auch der Nationalhund.

Auch ihn gibt es in drei unterschiedlichen Größen:

  • Klein: 25– 40 Zentimeter groß und 4 – 8 Kilogramm schwer
  • Mittel: 40 – 50 Zentimeter groß und 8 – 12 Kilogramm schwer
  • Groß: 50– 60 Zentimeter groß und 20 – 30 Kilogramm schwer

Mit maximal 60 Zentimetern zählt auch der größte Vertreter aus Peru noch unter die kleinen Windhunde.

Ebenso wie beim Podengo ist die Anerkennung als Windhund umstritten. Primär wurden sie als “lebende Wärmflasche” im Winter benutzt.

Auch die Bezeichnung als Nackthund ist irreführend, da die Tiere häufig ein kurzes, aber volles Fell besitzen.

Achtung:

Nackthunde entstehen oft in Qualzuchten. Dabei sind die Tiere oft besonderem Leid und Schmerzen ausgesetzt.

Bevor du dich für ein solches Tier entscheidest, solltest du dich genau über Herkunft und Züchter informieren.

3. Italienisches Windspiel

Italienisches Windspiel

Das Italienische Windspiel misst zwischen 33 und 38 Zentimeter. Damit ist diese Windhundrasse zwar nicht die kleinste, aber mit 3,6 bis maximal 5 Kilogramm die leichteste Windhundrasse der Welt.

Ihr Status als Windhund gilt im Gegensatz zu den ersten beiden Rassen als unumstritten.

Die zierlichen und bis zu 40 km/h schnellen Hunde benötigen sehr viel Aufmerksamkeit und Liebe. Sie sind intelligent, spitzbübisch und anhänglich.

Dabei sind sie tolle Familienhunde. Allerdings benötigt der kleine Hund viel Zeit um stubenrein zu werden: Bis zu zwei Jahre lässt er sich damit Zeit.

4. Podenco Ibicenco

Podenco Canario

Der Podenco Ibicenco stammt von der spanischen Insel Ibiza. Auch er wird durch drei verschiedene Größen vertreten:

  • Klein: 35– 42 Zentimeter groß und 8 – 11 Kilogramm schwer
  • Mittel: 40 – 50 Zentimeter groß und 8 – 12 Kilogramm schwer
  • Groß: 50– 60 Zentimeter groß und 12– 15 Kilogramm schwer

Mit Höchstgeschwindigkeiten bis zu 64 km/h gehört er zu den schnellsten Hunden seiner Art.

So schnell und agil dieser Vierbeiner auch ist, er liebt es zu chillen. Mit regelmäßigen und ausgiebigen Spaziergängen eignet er sich deshalb auch gut für die Haltung in einer Wohnung.

Zudem sind die intelligenten, aber manchmal auch sturen Tiere sehr gute Familienhunde.

5. Basenji

Basenji

Mit etwa 41 bis 43 Zentimetern gehört der aus Zentralafrika stammende Basenji nicht nur zu den kleinen Windhundrassen, er zählt weltweit auch zu den Ältesten.

Sein Ursprung lässt sich bis auf 4000 vor Christus zurückverfolgen. Seine Anerkennung als Windhund ist jedoch teilweise umstritten.

Der Basenji ist neugierig und verspielt. Er gilt als schwer trainierbar und kommt schlecht mit anderen Hunden aus.

6. Cirneco dell’Etna

Cirneco dell’Etna

Der Cirneco dell’Etna hat seine Heimat in Sizilien. Mit 46 bis 60 Zentimetern Größe und 10 bis 12 Kilogramm Gewicht gehört er ebenfalls zu den kleinsten Windhundrassen der Welt.

Der Italiener ist sehr zutraulich, sanftmütig und freundlich. Er ist für Familien und Anfänger gleichermaßen gut geeignet.

Dennoch ist er hierzulande sehr wenig bekannt.

7. Silken Windhound

Silken Windsprite

Beim Silken Windhound handelt es sich um eine relativ neue Windhundrasse aus den USA. Der erste offizielle Wurf wurde 1987 registriert.

Ausgewachsen wird der Silken Windhound 46 bis 60 Zentimeter groß und wird bis zu 64 km/h schnell.

Der flotte Amerikaner ist sehr zutraulich, freundlich und darüber hinaus sehr familienorientiert. Er kommt ausgezeichnet mit Kindern aus.

8. Whippet

Whippet

Der aus England stammende Whippet wird zwischen 57 und 51 Zentimeter groß und ist dabei 12 bis 15 Kilogramm leicht. Er wird bis zu 54 km/h schnell.

Sogenannte Greyhounds waren früher nur dem britischen Adel vorbehalten. Dem Whippet brachte das den Spitznamen “Greyhound für Arme” ein.

Heute ist er aufgrund seiner sanftmütigen, freundlichen und ruhigen Art ein beliebter Familienhund.

9. Podenco Canario

Podenco Canario

Der Podenco Canario stammt von den Kanarischen Inseln und misst zwischen 53 und 64 Zentimetern. Allerdings ist er mit einem Körpergewicht von 20 bis 25 Kilogramm für einen Windhund schon relativ schwer.

Die freundlichen, verspielten und ruhigen Vierbeiner sind sehr gut für Erstbesitzer und Familien geeignet.

Er benötigt jedoch etwas mehr Aufmerksamkeit als die meisten anderen Windhunde. Während diese bis zu 18 Stunden am Tag schlafen, kommt er mit nur wenigen Stunden aus.

10. Pharaonenhund

Pharaonenhund

Der aus Malta stammende Pharaonenhund wird 56 bis 64 Zentimeter groß.

Er hat einen sehr starken Jagdtrieb und ist, wenn er einmal eine Fährte aufgenommen hat, unermüdlich und absolut schmerzunempfindlich. Selbst das dichteste Dornengebüsch kann ihn kaum bremsen.

Dennoch lässt er sich gut trainieren, ist kontaktfreudig und verspielt.

Wie die meisten Windhunde mag auch er keine Kälte.

11. Thai Ridgeback

Thai Ridgeback

Der Thai Ridgeback misst zwischen 56 und 61 Zentimeter. Dabei wird er bis zu 34 Kilo schwer.

Wegen seines für einen Windhund eher massiven Körperbaus und seinem Gewicht ist er mit rund 45 km/h zwar immer noch schnell, zählt aber zu den auch zu den langsamsten Windhunden.

Dafür ist er besonders loyal und beschützerisch. Sein liebevoller und familienorientierter Charakter macht ihn zu einem tollen Familienhund.

12. Rampur Hound

Der Rampur Hound stammt aus Indien und ist bei uns nur wenig bekannt. Obwohl er zwischen 56 und 76 Zentimeter groß wird, zählt er noch zu den kleinsten Windhundrassen.

Der Rampur Hound ist sehr kontaktfreudig und loyal. Zudem gilt er als sehr pflegeleicht und ist auch für die Haltung in einer Wohnung geeignet.

Gut zu Wissen:

Das Blickfeld des Rampur Hound beträgt bis zu 270 Grad. Kombiniert mit seiner Schnelligkeit und Wendigkeit macht ihn das zu einem idealen Jagdhund.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

2 Kommentare zu „12 Unfassbar Süße Kleine Windhunderassen (Mit Bildern)“

  1. Avatar

    Auch wir haben eine Podenca andaluz. Allerdings zählen Podencos nicht zu den Windhundrassen, da sie mit Augen, Ohren und Nase jagen. Das macht sie zu „Windhundähnlichen“, was sich immer etwas abwertend anhört, sich aber, bezogen auf den englischen Begriff „Sighthound“ also Sichthund für Windhund logisch nachvollziehen lässt.

  2. Avatar

    Hallo. Ich besitze einen podenco Andaluz. Zählt mit seinen 40 cm auch zu den Windhunden. Ist aber glaube ich noch nicht ganz anerkannt. Übrigens vielen Dank für die tollen Infos.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert