Windhund Rassen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

13 Atemberaubende Windhund Rassen aus 2022 (mit Bildern)

Schnell wie der Wind! Windhunde sind auf der ganzen Welt vertreten. Es existieren zahlreiche Windhund-Rassen. Diese wurden aufgrund ihrer Schnelle und Aktivität gerne als Wach- oder Jagdhunde eingesetzt.

Kannst du auf die Schnelle ein paar Windhund-Rassen aufzählen? Bestimmt gingen dir welche durch die Lappen. Welche mögen das wohl sein?

Scroll doch einfach mal durch und verschaffe dir in Windeseile einen Überblick. 

Aber Vorsicht! Die Flitzer sind schnell. 😀

1. Whippet

Whippet

Der Whippet ist ein mittelgroßer Windhund aus Großbrittanien. Die Flitzer mit dem kurzen Fell können alternativ auch als „Kleiner Englischer Windhund“ betitelt werden.

Der Schein trügt! Auf den ersten Blick wirken Whippets etwas schwächlich und zerbrechlich. Aber die Windhunde sind sehr resistent, aktiv und haben unglaublich viel Ausdauer.

Wenn du dich für einen Whippet entscheidest, dann gewinnst du einen einfühlsamen und entspannten Begleiter.

2. Italienisches Windspiel

Italienisches Windspiel

Bei dem Italienischen Windspiel handelt es sich um die kleinste Windhundrasse. Die Heimat der Miniaturwindhunde ist Italien.

Italienische Windspiele sind heiß begehrt. Sie lassen sich bereits in einer Etagenwohnung halten, sind sehr wissbegierig und lernen schnell.

Die hübschen Tiere sind sehr anhänglich. Sie können allerdings auch schnell etwas übermütig werden.

3. Afghanischer Windhund

Afghanischer Windhund

Die Afghanischen Windhunde sind die Schönheiten unter den Windhunden. Ihr langes seidenes Fell verleiht ihnen sehr viel Glanz und Würde.

Die Hunderasse sollte unbedingt in einem Grundstück mit Garten gehalten werden. Sie brauchen viel Platz, sind freiheitsliebend und haben ihren eigenen Kopf.

Afgahnen sind sehr pflegeintensiv. Du als Halter solltest viel Zeit und Geduld mitbringen.

4. Saluki

Saluki

Der Saluki wird aufgrund seiner Herkunft auch als Persischer Windhund bezeichnet. Die hübsche Hunderasse existiert in einer kurzhaarigen und einer befederten Variante.

Die Tiere stammen ursprünglich aus dem Orient. Dort wurden sie hauptsächlich für die Jagd eingesetzt.

Die sanftmütigen Charmebolzen sind sehr feinfühlig und clever. Sie haben allerdings ihren ganz eigenen Kopf.

5. Barsoi

Barsoi

Eine weitere wunderschöne Windhunderasse ist der Barsoi.

Die edlen Tiere stammen ursprünglich aus Russland. Sie werden deshalb auch als Russische Windhunde bezeichnet.

Im Barsoi steckt immer noch etwas von einem Jagdhund. Die Hunde brauchen deshalb einen Halter, der sie gut an der Leine führen kann. Ansonsten sind die Hunde klug, anhänglich und kinderfreundlich.

6. Irischer Wolfshund

Irischer Wolfshund

Die Irischen Wolfshunde kann man nicht übersehen. Die Giganten zählen nicht nur zu den größten Windhunden, sie sind die größte Hunderasse der Welt.

Die irischen Riesen sind allerdings die Sanftmut in Person. Sie sind ausgesprochen liebevoll, loyal und anhänglich. Auch mit Kindern kommen sie wunderbar zurecht.

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint, so sind die Irischen Wolfshunde die perfekten Familienhunde.

7. Deerhound

Deerhound

Der Deerhound kann alternativ auch als Schottischer Hirschhund betitelt werden. Er ist einer der seltenen rauhaarigen Windhunde und stammt ursprünglich aus Schottland.

In seiner Heimat wurde die Rasse als Jagd-, Renn- und Begleithund eingesetzt.

Wenn du keine Angst vor großen Hunden hast, kannst du dich bei dem Deerhound auf einen treuen Kameraden freuen. Die Tiere benötigen allerdings viel Auslauf und Bewegung.

8. Greyhound

Greyhound

Bei dem Greyhound handelt es sich um einen Windhund aus Großbritannien. Die Hunde sind echte Briten. Sie gelten als vornehm, edel und elegant.

In ihrer Vergangenheit wurden die kurzhaarigen Windhunde in erster Linie als Renn- und Begleithunde eingesetzt.

Heute ist der Greyhound ein ruhiger Pol für alle Sportfreunde. Wenn er seinen inneren Jagdtrieb unter Kontrolle hat, mutiert der aktive Windhund zu einer anhänglichen Schmusebacke.

9. Galgo Espanol

Galgo Espanol

Der Galgo Espanol ist ebenfalls ein kurzhaariger Windhund. Die hübschen Tiere stammen ursprünglich aus Spanien. Dort traten sie primär als Jagdhunde in Erscheinung.

Die Hunde haben ein schlankes und feines Erscheinungsbild. Sie können sehr schnell laufen.

Der Galgo Espanol ist ein wunderbarer Familienhund. Er ist clever, wissbegierig und lernt sehr schnell. Darüber hinaus ist er eher unkompliziert und drängt sich nicht penetrant in den Vordergrund.

10. Chart Polski

Chart Polski

Der Cart Polski ist das Kraftpaket unter den Windhunden. Die Rasse stammt ursprünglich aus Polen. Dort wurden die Tiere auf die Jagd nach Hasen und Wölfen abgerichtet.

Heutzutage ist der Windhund eher ein Wach- oder ein Familienhund.

Chart Polskis sind entschlossen und gehorchen aufs Wort. Das Training sowie die Sozialisierung müssen allerdings bereits früh erfolgen.

11. Azawakh

Azawakh

Bei dem Azawakh handelt es sich um eine kurzhaarige Windhundrasse aus Afrika. In ihrem Ursprungsland Mali dienten die Tiere als Wach- und Begleithunde.

Die Tiere sind von edler Statur und benötigen eine erfahrene Hand. Sie als Hundehalter sollten sehr viel Geduld und Verständnis für diese Rasse mitbringen.

Ein erzogener und sozialisierter Azawakh ist ein cleverer und wissbegieriger Begleiter, der allerdings sehr viel Auslauf und Bewegung braucht.

12. Magyar Agár

Magyar Agár

Die Windhundrasse Magyar Agár ist in ihrer Heimat Ungarn so angesehen, dass sie dort als nationales Kulturgut gefeiert wird.

Die Tiere gelten als sehr charakterstark und widerstandsfähig. Insbesondere die Polizei hat sich die Eigenschaften dieser Hunderasse zu Nutze gemacht.

Neben Schutzhund und Spürhund ist der Magyar Agár auch ein hervorragender Begleithund. Die Vierbeiner benötigen allerdings viel Sport und Bewegung. Beim Hundesport oder beim Agility machen sie eine gute Figur.

13. Sloughi

Sloughi

Die Heimat der Windhund-Rasse Sloughi ist das afrikanische Marokko. Sein Name lässt sich von dem arabischen Wort „Slughi“ ableiten. Das bedeutet soviel wie „Windhund“.

Die Berber und Beduinen der Region hielten die Windhunde früher als Jagdhunde.

Vom Jagdhund zum Familienhund. Sloughis sind liebevolle und sensible Hunde, welche auch mit Kindern sehr gut zurechtkommen. Die wachsamen Gefährten brauchen sehr viel Platz und eine geduldige Hand.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

2 Kommentare zu „13 Atemberaubende Windhund Rassen aus 2022 (mit Bildern)“

  1. Avatar
    Lilianna Niemeier

    das ist meine geliebte Rasse ICH HÄTTE AUCH 2 whippet leider beider habe nie mehr gestorben das ist meine geliebte Rasse will ich wieder italienische windhund kann sie mir helfen

  2. Avatar

    Als Besitzer eines Silken windsprites finde ich es sehr schade, dass diese tolle Windhundrasse im Artikel nicht mit aufgeführt ist, zumal sie auch VDH anerkannt ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert