Labrador Kosten
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Was kostet ein Labrador? Alle Kosten & Preise erklärt!

Hunde kosten Geld. Das betrifft die Anschaffung ebenso wie den täglichen Unterhalt und gilt auch für Deinen Labrador. Nein, wir möchten Dir Deinen neuen Mitbewohner nicht vermiesen. 

Wichtig ist aber, die Frage „Was kostet ein Labrador?“ immer mit in die Überlegungen in eine Anschaffung einzubeziehen. Im folgenden Ratgeber erklären wir deshalb alle Kosten und Preise eines Labradors.

Inhaltsverzeichnis

Labrador Preis: Anschaffungskosten & Erstausstattung

Labrador preis

Dein Labrador kostet Dich bereits Geld, bevor er überhaupt bei Dir eingezogen ist. Warum wir das schon wieder erwähnen? Ganz einfach: Mit dem Einzug übernimmst Du für viele Jahre die Verantwortung für ein Tier.

Kannst Du die Kosten nicht stemmen – und diese fangen schon mit Futter und Spielzeug an – ist ein Labrador möglicherweise nicht der richtige Hund für Dich.

Damit Du Deine persönliche „Kalkulation“ machen kannst, betrachten wir nun zunächst die Anschaffungskosten und die Kosten für die Erstausstattung genauer.

Preis für Labrador Welpe vom Züchter

1.000 – 1.500 €

Ein Labrador-Welpe aus einer seriösen Zucht kostet in der Regel zwischen 700 und 1.500 €. Bitte beachte hierbei, dass ein „Dumping-Preis“ nicht unbedingt für Seriosität spricht – entscheide Dich demnach besser für einen teureren Welpen.

Achte zudem darauf, dass Dein neuer Mitbewohner alle wichtigen Gesundheitszeugnisse hat und frei von Erbkrankheiten ist.

Labrador Adoption aus dem Tierheim oder Tierschutz

50 – 350 € 

Einen Labrador musst Du nicht automatisch vom Züchter bekommen. Auch eine Adoption kann eine Option sein. Diese wird unter anderem von Tierheimen und dem Tierschutz angeboten. Die Kosten liegen hier zwischen 50 und 350 €.

Labrador Erstausstattung & einmalige Kosten Tabelle

Ein Labrador möchte natürlich eine spezielle Erst- oder Grundausstattung haben. Dazu gehören Futter, Futternäpfe, Spielzeug, Hundebetten und mindestens eine Leine.

Das heißt für Dich: Hier kommen die Kosten für die Erstausstattung auf Dich zu. Und diese sind bereits vor dem Einzug fällig. Sie sollten demnach unbedingt in Deine Planung miteinfließen.

Hundefutter60 €
Hundebett30 – 100 €
Spielzeugca. 50 €
Transportboxca. 130 €
Wassernapf / Futternapfca. 20 €
Hundebürste5 – 35 €
Hundeshampooab 5 €
Halsband / Geschirr / Leine20 – 60 €
Impfung50 – 70 € bei Welpen & ausgewachsenen Hunden
Kastration300 – 600 €
Mikrochip30 – 50 €

Was kostet ein Labrador? Anschaffungskosten & Erstausstattung insgesamt

1.695 € – 2.428 € 

Für die Anschaffung vom Züchter und die Erstausstattung solltest Du mit zwischen 1.695 und 2.418 € einplanen. Bitte beachte, dass es sich hierbei um einen ungefähren Wert handelt.

Dieser kann also durchaus niedriger ausfallen, ebenso auch deutlich höher. Er hängt vom Züchter ab sowie von den Preisen, die Du für Futter, Spielzeug und Co. zahlen möchtest.

Wie viel kostet ein Labrador im Monat?

labrador braun

100 – 200 € pro Monat 

Dein Labrador kostet Dich monatlich zwischen 100 und 200 €. Beachte bitte, dass diese Preisspanne nach oben quasi offen ist. 

Denn: Du entscheidest letztlich, wie viel Du für welches Futter ausgeben willst und welche anderen Dinge jeden Monat für Deinen Hund anfallen.

Hundefutter

30 – 60 € pro Monat 

Für Hundefutter und Leckerlis solltest Du zwischen 30 und 60 € monatlich einplanen.

Gut zu Wissen:

Eine gesunde Ernährung ist für jeden Hund sehr wichtig – so auch für den Labrador. Bitte beachte bei dieser Rasse zudem, dass sie als „Staubsauger“ bekannt ist. 

Das heißt, dass Labradore vor so ziemlich keinem Futter Halt machen und dementsprechend zu Übergewicht neigen können.

Gesundheitsversorgung & Tierarztbesuche

10 – 50 € pro Monat 

Die Gesundheitsversorgung sowie Tierarztbesuche bedeuten einen weiteren Kostenfaktor bei Deinem Labrador. Hier solltest Du mit Kosten zwischen 10 und 50 € pro Monat rechnen.

Idealerweise muss er nur einmal im Jahr zur Routineuntersuchung und zur Impfung dort vorstellig werden, was diese Kosten überschaubar halten sollte.

Anders kann es vor allem bei älteren Hunden aussehen. Hier können die Tierarztkosten höher ausfallen, wenn beispielsweise Operationen und Röntgenbilder notwendig sind. Hinzu kommen regelmäßige Antiparasiten-Treatments sowie gegebenenfalls Wurmkuren. 

Pflege

5 – 20 € pro Monat 

Hunde brauchen ihre monatliche Fellness, die zwischen 5 und 20 € kosten kann. Dazu gehören unter anderem die Fellpflege, das Krallenschneiden sowie möglicherweise das Trimmen des Fells. 

Hundesteuer

5 – 15 € pro Monat 

Wie hoch die Hundesteuer ausfällt, liegt im Ermessen der Gemeinde und des Bundeslandes, in der Du und Dein Labrador leben. Auch entscheidet, wie viele Hunde Du hast. Die durchschnittlichen Kosten für die Hundesteuer liegen hier zwischen 5 und 15 €

Versicherungen

2 – 24 € pro Monat 

Für Hunde gibt es diverse Versicherungen. Dazu zählen nicht nur Hundeversicherungen, die Tierarztkosten abdecken. Auch eine Hundehaftpflichtversicherung kann hierzu zählen und ist in manchen Bundesländern sogar Pflicht. Die Kosten belaufen sich hier auf 2 bis 24 € monatlich

Interessant :

Die Kosten für diese Versicherungen berechnen sich nach mehreren Faktoren. Zum einen spielt die Rasse des Hundes eine Rolle. Zum anderen entscheidet das Alter über den monatlichen Versicherungsbeitrag.

Hundeschule & Training

110 – 150 € pro Monat 

Mit 110 bis 150 € solltest Du Hundeschule und Training einplanen. Hier entscheidet unter anderem erneut das Alter Deines Labradors. Welpenschulen sind in der Regel kostenintensiver. 

Zudem bietet es sich an, die Art des Unterrichts im Hinterkopf zu behalten. Denn hier wird zudem zwischen Stunden- und Monatspreisen ebenso unterschieden, wie zwischen Einzel- und Gruppenunterricht.

Unterhaltung & Beschäftigung

5 – 50 € pro Monat

Spielzeug, Hundesport & Aktivitäten – auch diese Dinge kosten Geld. Vielleicht nicht jeden Monat, aber dennoch regelmäßig. Bitte plane hierfür zwischen 5 und 50 € ein. 

Natürlich sind Deinem Budget hier gewissermaßen keine Grenzen gesetzt. Allerdings solltest Du es in puncto Spielzeug auch nicht übertreiben – denn sonst leidet Dein Labrador unter Reizüberflutung.

Betreuung in Hundepension

20 – 100 € pro Tag

Nicht zuletzt solltest Du diesen Kostenfaktor nicht vergessen, der mit bis zu 100 € am Tag zu Buche schlagen kann. 

Natürlich ist die Betreuung in der Tierpension immer von Deinen individuellen Bedürfnissen abhängig, wie beispielsweise die Dauer Deines Urlaubs. Ein monatlicher Durchschnittspreis ist demnach nur schwer anzugeben.

Fazit: Labrador Preise & Kosten

Entscheidest Du Dich, einen Labrador bei Dir einziehen zu lassen, ist dieser selbstverständlich mit Kosten verbunden. Wie unser Ratgeber gezeigt hat, belaufen sich diese einmalig und laufend auf bis zu 2.428 € beziehungsweise bis zu 200 € pro Monat

Bitte behalte diese Zahlen immer im Hinterkopf – denn ein Labrador ist eben nicht nur ein toller Begleiter. Er kostet nun mal auch Geld, und das nicht immer wenig. Aber er wird jeden einzelnen Cent, den Du für und in ihn investierst, wert sein

Welche Erfahrungen hast Du schon mit Deinem Labradort und seinem „Unterhalt“ machen dürfen? Wir freuen uns in den Kommentaren auf Deine Antwort!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

3 Kommentare zu „Was kostet ein Labrador? Alle Kosten & Preise erklärt!“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert