hund stinkt aus dem maul nach verwesung
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Hund stinkt aus dem Maul nach Verwesung: 3 ernste Ursachen

Der Atem deines Hundes kann einiges über seine Gesundheit aussagen! 

Dein Hund stinkt aus dem Maul nach Verwesung, Fisch oder Ammoniak? Dann solltest du unbedingt der Ursache auf den Grund gehen!

Bitte nicht gleich den Teufel an die Wand malen, weil Verwesung so tödlich klingt. Mundgeruch beim Hund kann in vielen Fällen gut behandelt, verringert und auch vorgebeugt werden.

In diesem Artikel erfährst du unter anderem, was es bedeuten kann, wenn dein alter Hund nach Verwesung stinkt oder dein Welpe aus dem Maul riecht und wann du besser zum Tierarzt gehen solltest!

Kurz & Knapp: Warum stinkt mein Hund aus dem Maul nach Verwesung?

Die Gründe dafür, dass dein Hund aus dem Maul nach Verwesung stinkt, können sehr unterschiedlich sein. Hat dein Hund Aas oder Kot gefressen, kann es zu solch unangenehmen Gerüchen kommen. Diese verschwinden in der Regel schnell wieder

. Hinter langanhaltendem Verwesungsgeruch kann zum Beispiel ein Bakterienbefall, mangelnde Zahnhygiene oder eine Gastritis stecken.

Bitte lasse die Ursache immer von einem Tierarzt abklären, wenn du dir unsicher bist! Der Online-Tierarzt Dr. Sam ist eine sehr hilfreiche Adresse für alle Fragen rund um den Hund.

Er und sein Team stehen dir an 365 Tagen im Jahr fast rund um die Uhr zur Verfügung. Du kannst ihn ganz einfach via WhatsApp Videocall kontaktieren. Das Erstgespräch ist kostenfrei.

Inhaltsverzeichnis

3 Ursachen für Verwesungsgeruch aus dem Maul

Hunde Maul am Atmen

Es gibt viele verschiedene Ursachen dafür, dass dein Hund aus dem Maul nach Verwesung riecht. Leider (oder zum Glück) kann das auf eine ganze Reihe von Krankheiten hindeuten.

Wenn du also feststellst, dass dein Hund aus dem Maul irgendwie krank riecht, sei es fischig, nach Ammoniak oder nach Verwesung, kann dieses Indiz – rechtzeitig erkannt – deinem Hund das Leben retten. Deshalb ist es wichtig, erste Anzeichen ernst zu nehmen und darauf zu reagieren!

Darauf kann Verwesungsgeruch aus dem Maul deines Hundes hindeuten:

1. Entzündung des Rachenraumes

Auch unsere Hunde können sich hin und wieder eine Erkältung und damit verbunden leider auch eine Entzündung des Rachenraumes zuziehen. Betroffen können dabei sowohl Mandeln als auch Kehlkopf oder Nasenschleimhäute sein. 

Ist die Entzündung im Rachenraum bereits fortgeschritten, kann es sein, dass dein Hund aus dem Maul nach Verwesung riecht. Weitere Symptome können Schluckbeschwerden, Husten, Würgen, vermehrtes Schmatzen, Erbrechen, Fieber, vergrößerte Lymphknoten, Abgeschlagenheit und Weiteres sein.

Stellst du eines oder mehrere dieser Symptome bei deinem Hund fest, bringe ihn bitte zum Tierarzt!

2. Magenschleimhautentzündung

Eine Magenschleimhautentzündung oder auch Gastritis genannt, bereitet deinem Hund große Schmerzen und muss unbedingt von einem Tierarzt behandelt werden!

Mögliche Symptome, mit denen eine Gastritis einher geht können Durchfall, Appetitlosigkeit, Erbrechen kurz nach dem Fressen, Sodbrennen, Antriebslosigkeit, Gewichtsverlust, ein Katzenbuckel (vor Schmerzen gekrümmter Rücken) und blasse Schleimhäute sein.

3. Wurm- oder Pilzbefall

Ein starker Wurm- oder Pilzbefall kann dazu führen, dass dein Hund aus dem Maul nach Verwesung riecht.

Da unsere Hunde leider nicht mit uns sprechen können, ist es oft sehr schwer, ohne tierärztliche Hilfe herauszufinden, was deinem Hund fehlt. 

Ein Wurm- oder Pilzbefall sollte aber auf jeden Fall von einem Tierarzt behandelt werden. Die Symptome variieren je nach Parasitenart. 

Häufig geht ein Wurm- oder Pilzbefall mit Juckreiz, Husten, Durchfall, Krämpfen und/oder Gewichtsverlust einher. Aber auch Atemnot, blutiger Kot, stumpfes Fell, Schuppen, Verstopfungen, wechselndem Appetit oder Blutarmut können auf einen Wurm- oder Parasitenbefall hindeuten.

Ab zum Tierarzt!

Wann muss ich zum Tierarzt?

Tierarzt untersucht Hund

Bei allen der oben aufgeführten Symptomen solltest du umgehend einen Tierarzt aufsuchen! Nur ein Fachmann kann herausfinden, worunter dein Hund leidet und ihm helfen.

Ein vorübergehender Verwesungsgeruch kann auch nach dem Fressen von Aas oder Kot auftreten und verschwindet relativ schnell wieder. Stinkt dein Hund anhaltend krank aus dem Maul, weißt du, was du zu tun hast.

Wenn du dir unsicher bist, was du tun sollst, kontaktiere gerne den Online-Tierarzt Dr. Sam! Er und sein Team stehen dir an 365 Tagen im Jahr fast rund um die Uhr für alle deine Fragen zur Verfügung. Das spart Zeit, Geld und Nerven! Per Videoanruf kann Dr. Sam seinen Patienten sehen und die Situation beurteilen. Möchtest du es ausprobieren? Dann vereinbare einfach ein kostenfreies Erstgespräch!

Mundgeruch beim Hund: Hausmittel

Wenn du die Ursache für den Mundgeruch bei deinem Hund abgeklärt hast und keine schlimme Krankheit dahinter steckt, können auch einige Hausmittel den unangenehmen Geruch lindern. Zum Beispiel:

  • Ein Ernährungs-Check und ggf. eine Futterumstellung
  • Regelmäßiges Zähneputzen mit spezieller Hundezahnpasta
  • Chlorophyll (in frischen Kräutern wie Petersilie oder Basilikum enthalten, diese fein gehackt in kleinen Mengen unter das Futter deines Hundes mischen)
  • Deinen Hund regelmäßig rohe Karotten snacken lassen

Bahn frei für viele nicht stinkende Hunde-Küsschen!

Weitere Gerüche aus dem Maul deines Hundes

Hund am gähnen

Kannst du genau feststellen, wonach dein Hund aus dem Maul riecht? 

Dann kann dir das evtl. erste Aufschlüsse darüber geben, woher der kranke Geruch kommt.

Hund riecht nach Fisch aus dem Maul

Wenn dein Hund aus dem Maul nach Fisch riecht, kann das zum Beispiel an mangelnder Zahnhygiene liegen. Stinkt dein Welpe aus dem Maul, könnte das auf Probleme beim Zahnwechsel hindeuten. 

Ein abgebrochener Zahn, unter dem sich Eiter ansammelt, Kotfressen oder eine falsche Fütterung begünstigen ebenfalls einen fischigen Geruch aus dem Maul.

Hund riecht nach faulen Eiern / Ammoniak aus dem Maul

Riecht dein Hund aus dem Maul nach Ammoniak, kann das auf Diabetes oder Nierenprobleme hindeuten! 

Sind außerdem die Augen gelblich verfärbt, könnte auch die Leber deines Hundes Schaden genommen haben.

Erklär-Video

Fazit

Wenn dein Hund aus dem Maul nach Verwesung, Ammoniak oder Fisch riecht, kann das auf vielerlei ernstzunehmende Krankheiten hindeuten! Es ist also äußerst wichtig, dass du die Symptome ernst nimmst und mit deinem Hund zum Tierarzt fährst!

Mundgeruch beim Hund kann zum Beispiel auf eine Entzündung des Rachenraumes, eine Gastritis, Wurm- oder Pilzbefall, Zahnprobleme, Nieren- oder Leberschäden oder Diabetes hinweisen.

Du bist dir unsicher und brauchst schnell einen Rat? Dann kontaktiere den Online-Tierarzt Dr. Sam! Per Videoanruf kann er einen Blick auf deinen Hund werfen, deine Nerven beruhigen und dich anleiten, was du als Nächstes tun solltest.

Du erreichst Dr. Sam und sein Team an 365 Tagen im Jahr, auch nachts und sonntags! Vereinbare gerne ein kostenfreies Erstgespräch!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert