hund zieht sich zurück
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Hund zieht sich zurück: Ursachen, Bedeutung & Wann zum Arzt

Wenn der Hund sich plötzlich merkwürdig verhält, sich von dir distanziert, versteckt und zurückzieht, kann das verschiedene Ursachen haben. 

Häufiger Grund für eine plötzliche Wesensveränderung beim Hund sind Schmerzen, Angst, Stress oder allgemeines Unwohlsein

Doch wie erkennt man woran es liegt, dass der Hund sich zurückzieht und ab wann sollte ein Tierarzt eingeschaltet werden?

Du machst dir Sorgen um deinen Hund? Das verstehen wir! 

Deshalb wollen wir dir in diesem Artikel eine Hilfestellung leisten und erklären, was die Gründe dafür sein könnten, dass dein Hund sich zurückzieht.

Kurz & Knapp: Warum zieht sich mein Hund zurück und versteckt sich?

Wenn dein Hund sich plötzlich zurückzieht, können sowohl körperliche als auch psychische Ursachen dahinter stecken. Die panische Angst an Silvester veranlasst Hunde schutzsuchend unter das Sofa zu kriechen. Aber auch Stress, Schmerzen und neue Situationen können Auslöser für das veränderte Verhalten deines Hundes sein.

Deshalb ist es wichtig, die Ursache von einem Tierarzt abklären zu lassen, wenn du dir nicht sicher bist, was zum Rückzug deines Hundes führt. Unser Tipp: Kontaktiere den Online Tierarzt Dr. Sam! 

Er kann deinen Hund via WhatsApp live sehen, die Situation beurteilen und dir sagen, was als Nächstes zu tun ist! Nach einem kostenfreien Erstgespräch kannst du ein Abo abschließen und Dr. Sam steht dir an 365 Tagen im Jahr für all deine Fragen zur Verfügung!

Inhaltsverzeichnis

Wie verhalten sich Hunde, wenn es ihnen nicht gut geht?

Hunde sind wahre Meister darin, Schmerzen zu verbergen. Das ist in ihrer Natur verankert, denn wer nicht bei voller Gesundheit ist, hat im Ernstfall schlechte Überlebenschancen. 

So merkt man vielen Hunden ein Leiden leider erst sehr spät an.

Natürlich können die Symptome, die darauf hindeuten, dass es deinem Hund nicht gut geht, sehr unterschiedlich ausfallen. Es hängt davon ab, was ihn belastet und vielleicht auch, wie alt er ist.

Wenn sich dein älterer Hund vermehrt zurückzieht, kann das andere Ursachen haben, als wenn dein eigentlich quietschfideler Welpe das tut.

Zurückziehen, Ruhe suchen, Apathie, Lethargie, veränderte Atem- und/oder Herzfrequenz, starkes Hecheln und/oder Speicheln, trübe Augen, blasse Schleimhäute, Durchfall, Fieber…

All das und noch viel mehr können Symptome Anzeichen dafür sein, dass bei deinem Hund etwas nicht stimmt.

Hat dein Hund einen Giftköder gefressen, wird er andere Symptome aufweisen, als wenn ihm das Knie schmerzt. Deshalb und weil all unsere Hunde individuell sind, lässt sich diese Frage leider nicht pauschal beantworten.

Mögliche Ursachen, warum dein Hund sich zurückzieht

Wie bereits erwähnt, kann es vielerlei Ursachen dafür geben, dass dein Hund sich plötzlich distanziert oder anders verhält als sonst. 

Diese könnten zum Beispiel sein:

1. Die Läufigkeit bei der Hündin oder dadurch aufgeregte Rüden

Hachja, die Läufigkeit. Eine spannende Zeit für alle beteiligten. Ob es deine Hündin selbst ist, die läufig ist oder du nur den jaulenden Rüden zu Hause sitzen hast – eine Läufigkeit macht sie alle verrückt! 

Es ist also nicht verwunderlich, dass die Läufigkeit bei einer Hündin mit einer plötzlichen Wesensveränderung einhergehen kann. Das ist ganz normal und klingt mit fortschreitendem Zyklus wieder ab.

2. Ein Umzug oder eine neue Familienkonstellation

Hast du ein kleines Sensibelchen zu Hause?

Dann könnte es sein, dass er sich an neue Situationen erst gewöhnen muss.

Ein Umzug, eine neue Partnerschaft oder ein Baby im Haus können manche Hunde ganz schön aus dem Konzept bringen. Andere wiederum haben mit Veränderungen keinerlei Probleme. 

Wenn du sicher ausschließen kannst, dass das Verhalten deines Hundes schmerzbedingt ist, solltest du ihm einfach die Zeit geben, die er braucht.

3. Altersbedingter Rückzug

Hunde-Senioren benötigen nicht mehr den ganzen Tag Bespaßung und Action. Im Alter lassen sie es gerne gemütlicher angehen und gönnen sich jede Menge Schlaf.

Wenn dein älterer Hund sich zurückzieht, kann es sein, dass er einfach seine Ruhe haben möchte.

Die meisten Hundehalter spüren, wenn es so weit ist, aber ja, Hunde ziehen sich auch zurück, kurz bevor sie sterben. 

Gut zu Wissen:

Es könnten aber auch sein, dass Krankheit oder Schmerzen dahinter stecken oder dein Ersthund sich zurückzieht, weil ein Zweiter eingezogen ist. Es gibt viele weitere mögliche Gründe dafür, dass dein Hund ruhiger ist als sonst. Deshalb ist es wichtig, dass du einen Tierarzt oder ggf. auch einen Hundetrainer oder Hundeverhaltenstherapeuten kontaktierst, wenn dir etwas komisch vorkommt.

Hund versteckt sich: Wann muss ich zum Tierarzt?

Wenn dein Hund plötzlich anfängt sich zu verstecken, sich zu distanzieren und zurückzuziehen, kann das sowohl psychische als auch körperliche Ursachen haben. 

Was sagt dein Bauchgefühl? Leidet dein Hund und wenn ja, worunter? Hat er Angst, Stress, ist er verunsichert? Gab es ein einschlägiges Erlebnis, einen Auslöser? Zum Beispiel einen Einbruch, ein heftiges Gewitter oder wurde er von einem anderen Hund gebissen? Wirkt er als , wenn er Schmerzen hätte? Welche Begleiterscheinungen/ weiteren Symptome gibt es?

Du selbst kennst deinen Hund am besten! Wenn dir sein Verhalten Kopfzerbrechen bereitet, schalte unbedingt einen Tierarzt ein. 

Der Online-Tierarzt Dr. Sam könnte genau die richtige Adresse für dich sein. Du erreichst hier an 365 Tagen im Jahr ein kompetentes Team aus Tierärzten, welche dir fast rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Kommuniziert wird via WhatsApp Videocall, was dem Tierarzt ermöglicht, deinen Hund auch zu sehen. Wir können dir den Service sehr ans Herz legen. Probiere es aus, das Erstgespräch ist kostenfrei!

Erklär-Video

Fazit

Plötzliche Verhaltensauffälligkeiten und Wesensveränderungen lassen Hundehalter grübeln. Was ist nur los mit dem Wau? 

Wichtig ist, ihn jetzt gut im Auge zu behalten und lieber einen Tierarzt einzuschalten, wenn dir etwas komisch vorkommt.

Wenn Hunde sich zurückziehen, bedeutet das oft nichts Gutes. Häufig haben sie Stress, Angst oder Schmerzen. Die Ursache kann also sowohl psychisch als auch körperlich bedingt sein. 

Wenn du mal nicht weiter weißt, kann dir sicher der Online-Tierarzt Dr. Sam helfen! Der Kontakt findet via WhatsApp Videocall statt, wodurch er deinen Hund sehen und die Situation bewerten kann.

Die hilfreichen Tipps und beruhigenden Worte der kompetenten Tierärzte kannst du mit einem Abo-Abschluss an 365 Tagen im Jahr haben. Das Erstgespräch ist kostenfrei, probiere es gerne aus!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

2 Kommentare zu „Hund zieht sich zurück: Ursachen, Bedeutung & Wann zum Arzt“

  1. Avatar

    Ich habe das Gefühl, dass unser Hund krank ist. Ich wusste hierbei nicht, dass der Hund im späteren Alter sich komisch verhalten kann. Zur Sicherheit werde ich trotzdem einen Tierarzt aufsuchen.

  2. Avatar
    Florian Farber

    Unser Hund verhält sich merkwürdig. Wir wussten nicht, dass man Ungewöhnlichkeiten direkt bei einem Tierarzt abklären sollte. Wir werden auf jeden Fall einen Tierarzt besuchen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert