Molosser rassen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

20 Atemberaubende Molosser Rassen (Mit Bildern & Infos)

Sie gehören zu den ältesten Hunderassen der Welt und wurden schon in der Antike als Hütehunde domestiziert.

Im Laufe der Jahrhunderte wurden Molosser Rassen auch als Jagd- und Kampfhunde eingesetzt. 

Römische Molosser waren gar als Kriegshunde im Einsatz und wenn du dir unsere Nummer 20 ansiehst, findest du einen sogar sehr familienfreundlichen Vertreter davon!

1. Dogue de Bordeaux

Bordeaux Dogge

Die Bordeaux Dogge, wie diese Molosser Art auch genannt wird, zeichnet sich vor allem durch seine Familientauglichkeit aus.

Sanft und liebenswürdig baut sie eine enge Beziehung zu ihren Haltern auf und genießt es rund um die Uhr Zeit mit einem Mitglied zu verbringen.

Der charakteristisch treuherzige Blick mit dem kräftigen Körperbau wird von einem rehbraunen Fell ergänzt.

2. Bernhardiner

Bernhardiner

Sie zählen zu den größten Vertretern unter den Molosser Rassen und erreichen eine Schulterhöhe von bis zu 90 cm.

Bekannt sind sie als Helfer der Bergrettung. Dass sie auch als Wachhunde eingesetzt werden, mag man bei diesen ruhigen und sanften Vierbeinern nicht vermuten.

Sie sind perfekt für erfahrene Hundehalter und entwickeln im Laufe der Beziehung einen starken Beschützerinstinkt.

3. Boxer

Boxer

Der Clown unter den Molosser Arten ist dieses charismatische Energiebündel mit seiner Liebe zu aufgeweckten Kindern.

Trotz seiner eher gedrungenen Gestalt ist er sportlich aktiv und glänzt mit Intelligenz beim Lernen und Spielen.

Agility und Dogdancing mit einem Boxer sind ganz eigene und spannende Erfahrungen in deiner Freizeit. Versuche es mit deinem vierbeinigen Freund!

4. Bullmastiff

bullmastiff

Wie der Name schon sagt, ist dieser Vertreter der Molosser eine Kreuzung aus Bulldoggen und Mastiffs.

Robust und kräftig ist ihre Statur und ähnlich ausgeprägt ihr Bewegungsbedarf, am besten im Kreise seiner Familie.

Sein fröhlich-liebenswertes Wesen begeistert seine Halter und wird diesen gedankt durch die intensive Anhänglichkeit des beschützenden Vierbeiners.

5. Cane Corso

Cane Corso

Der massig-einschüchternde Körperbau dieser römischen Molosser ließ sie und ihre Vorfahren als Kriegs- und Wachhunde dienen.

Sie gelten auch heute als zuverlässige Wächter für Haus und Garten, so kann es dauern, bis er dem Besuch freundlich Platz zum Eintreten lässt.

Im Grunde sind sie eher ruhigerer Zeitgenossen, mit einem leichten Hang zum Eigensinn, dabei aber sensibel und ihren Haltern sehr zugetan.

6. Deutsche Dogge

Deutsche Dogge

Eine majestätische und beeindruckende Erscheinung ist dieser große Vertreter der Molosser Rassen.

Im Guinness Buch der Rekorde sind sie als größte Hunde der Welt eingetragen und überzeugen mit ihrem eleganten Auftreten.

Ihr friedliches und angenehm ruhiges Wesen wird selten vermutet, was auch daran liegen kann, dass er nicht genügend Platz und Freiraum mit einem Garten hat.

7. Dogo Argentino

Dogo Argentino

Er steht nicht in allen deutschen Bundesländern in der Rassenliste, was an seiner erst 20-jährigen Geschichte liegt.

Zu Unrecht wird ihm unterstellt, ein Kampfhund zu sein. Gezüchtet von argentinischen Jägern wurde er vor allem für die Großwildjagd eingesetzt.

Sein kräftig-athletischer Körperbau wird ergänzt von einem freundlichen Wesen mit Hang zum Spielen und seiner engen Beziehung zum Menschen.

8. Englische Bulldogge

Englische Bulldogge

Er gehört mit knapp 40 cm Schulterhöhe zu den eher kleineren Arten unter den Molosser Rassen und war tatsächlich lange als Kampfhund eingesetzt.

Entgegen seinem grimmigen Ausdruck durch das faltige Gesicht ist diese Bulldogge friedliebend und gemütlich.

Der überaus muskulöse Körper gehört zu einem arbeitswilligen Wesen, der mit Eifer, seinen Aufgaben oder auch Spielen nachgeht, um seine Klugheit zu beweisen.

Vorsicht Qualzucht

Bulldoggen können aus Qualzucht kommen und die Aufzucht damit mit Leid und Schmerzen verbunden sein. Es gilt, sich hier ausführlich über den Züchter zu informieren!

9. Hovawart

Hovawart

Er ist ein Arbeiter, obwohl sein glänzendes und im Vergleich eher langes Fell gerne darüber hinwegtäuscht, wenn es entsprechend gepflegt wird.

Ohne Aufgabe kann er seine Intelligenz nicht einsetzen und unleidlich werden. Empfohlen wird Beschäftigung wie Mantrailing und Canicross.

Mit ihrem kräftigen Körperbau sind sie immer noch beliebte Wachhunde, was von ihrer Selbstsicherheit tatkräftig unterstützt wird.

10. Landseer

Landseer

Diese Molosser Art wird oft als sanfter Riese bezeichnet, aufgrund seiner friedliebenden Einstellung und seinem entspannten Wesen.

Einfühlsam gegenüber Kindern erweist er sich als perfekter Familienhund mit einem gewissen Bedarf an Fellpflege.

Einmal in seine Familie integriert, übernimmt er gerne auch die Rolle des Beschützers und Bewachers, wie es seinen ursprünglichen Instinkten entspricht.

11. Leonberger

Leonberger

Er ist der Bär unter den vielen Molosser Rassen und damit eine faszinierende Erscheinung in seinem hellbraunen Fell.

Trainiert als Such- oder Spürhunde können sie alle ihre Talente einsetzen und zum Teil mit ihrem einschüchternden Körperbau zusätzlich beeindrucken.

Im Grunde zeichnen seinen Charakter Freundlichkeit und Gutmütigkeit aus. Das sanfte Wesen täuscht über seine Intelligenz hinweg.

12. Mastiff

Mastiff

Der massive Körperbau dieser Molosser Art schreckt Eindringlinge auch ohne seinen grimmigen Ausdruck ab.

Erst wenn er von der Harmlosigkeit der Besucher überzeugt ist, dürfen sie auch eintreten und werden danach zukünftig freundlicher begrüßt.

Er sollte Halter mit Hundeerfahrung haben, denn sein Selbstbewusstsein verlangt durchaus eine konsequente Erziehung.

13. Neufundländer

Neufundländer

Die kräftigen Neufundländer sind gerne gesehen bei Wasserrettung, aber auch als Therapiehunde vermehrt im Einsatz.

Als ausgezeichnete Schwimmer können sie tatsächlich Leben retten, vor allem wenn sie sich um ihre Familie kümmern.

Ihr gutmütiges und sanftes Wesen ist gepaart mit einer großen Portion Klugheit in einer der großen Arten von Molossern.

14. Rottweiler

Rottweiler

Als Vertreter der römischen Molosser gehört er zu den ältesten, bekannten Hunderassen, welche sich ihre Talente bis heute erhalten haben.

Der schwarz-braune Rottie ist ein Arbeitstier und fleißiger Mitwirkende im Polizei- und Rettungsdienst, bei entsprechender Ausbildung.

Seine kräftige Statur in Verbindung mit seiner hohen Intelligenz haben schon viele Menschen das Fürchten gelehrt.

15. Shar Pei

Shar Pei

Um bei ihm sicherzugehen, dass man eine Molosser Art sein Eigen nennt, gilt es zulässige Zuchtpapiere zu besitzen.

Sein faltiges Gesicht und sein massiver Körperbau sorgen dafür, dass er unter die Molosser Rassen fällt. Doch Optik ist nicht alles, der Stammbaum muss stimmen!

Mit Einfühlungsvermögen und Geduld in der Erziehung ist er ein loyaler Partner mit seinem Ursprung in China.

16. Broholmer

Broholmer

Als enger Verwandter des englischen Mastiff ist auch diese dänische Molosser Rasse ein guter Familienhund mit Selbstbewusstsein.

Sie gehören zu den großen Vertretern ihrer Art und haben eine beinahe noch größere Länge mit kräftigen Muskeln.

Zukünftige Hundehalter aufgepasst

Gutartig und freundlich in seinem Wesen benötigt er dennoch eine erfahrene und konsequente Hand in der Erziehung.

17. Tosa

Tosa Inu

Diese Molosser Art aus Japan kann auf Bernhardiner unter seinen Vorfahren ebenso verweisen wie auf Deutsche Doggen oder Mastiffs.

Ursprünglich vorgesehen für Hundekämpfe wurde er bald zu einem Statussymbol und vor allem zum Wachhund, der heute noch Beschränkungen unterliegen kann!

Einmal an seinen Besitzer gewöhnt und vorzugsweise von diesem konsequent erzogen, erweist er sich als liebevoller und treuer Begleiter.

18. Fila Brasileiro

Fila Brasileiro

In Brasilien gilt er als Nationalhund mit besonders markantem Erscheinungsbild, gepaart mit Talenten zum Jagd- und Schutzhund.

Durch seine hohe Reizschwelle ist der treue und anschmiegsame Riese auch als Familienhund gerne gesehen und integriert sich perfekt.

Fremden gegenüber wandelt sich sein Auftreten eher zu Misstrauen, unterstrichen von seinem respekteinflößenden Äußeren.

19. Mastin del Pirineo

Mastín del Pirineo

Unter dem Namen Pyrenäen-Mastiff ist der spanische Molosser auch bei uns bekannt und als Wachhund geschätzt.

Gezüchtet in erster Linie zur Verteidigung der Herden gegen Raubtiere kommt er heute wieder vermehrt zum Einsatz, seit Wölfe in manchen Gebieten wieder angesiedelt werden.

Aufgrund seines freien und eigenständigen Wesens zählt er zu den intelligentesten Vertretern seiner Art und ist kein klassischer Hund für die Familie in der Stadtwohnung.

20. Mastino Napoletano

Mastino Napolentano

Er gehört zu den antiken, römischen Molossern und steht in Deutschland in einigen Bundesländern auf einer Liste gefährlicher Hunderassen.

In seiner Heimat ist er ein geschätzter, weil verlässlicher Mitarbeiter der ländlichen Betriebe als Wachhund für Herden und Felder.

Sie gelten als freundlich gegenüber ihren Familien und besitzen ein ausgeglichenes Wesen, von dem ihre massige, beeindruckende Erscheinung im ersten Moment abzulenken vermag.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert