was kostet ein mops
Lilly

Lilly

Was kostet ein Mops? Alle Kosten & Preise erklärt!

Was kostet eigentlich ein Mops?

Welche Kosten und Preise kommen auf mich zu, wenn ich einen Mops kaufen oder adoptieren möchte? 

Diese und weitere Fragen rund um die finanzielle Mopslage klären wir in unserem heutigen Artikel. Es ist wichtig, sich mit den Kosten für einen Hund genau auseinanderzusetzen.

Du wirst sehen, dass dabei einiges zusammenkommt bzw. kommen kann. 

Haustiere kosten immer Geld. Die Frage ist, ob du mit einem Mops günstig davon kommst oder ob der kleine Molosser dich vielleicht mehr Geld kostet, als andere Hunderassen?

Lets go!

Inhaltsverzeichnis

Mops Preis: Anschaffungskosten & Erstausstattung

Mops Schwarz Preis

Hunde kosten nicht nur jeden Tag, jeden Monat und jedes Jahr Geld. Ein großer Kostenpunkt ist bereits die Anschaffung und Erstausstattung für deinen Mops. 

Wir haben nachfolgend alle Kosten für dich aufgesplittet und aufgelistet.

Preis für Mops Welpe vom Züchter

1000 – 1600 €

Neue Möpse sind teuer. Ein Mops Welpe vom Züchter kostet zwischen 1000 und 1600 € – wobei diese Preisspanne nicht in Stein gemeißelt ist. 

Je nach Ahnenlinie kann dein Mops auch teurer sein!

Wichtig zu Wissen:

Wenn du auf Möpse stößt, die für deutlich weniger Geld verkauft werden, ist daran sehr wahrscheinlich etwas faul!

Skrupellose Vermehrer wittern ihre Chance in unwissenden Hundeeltern und verkaufen Tiere, die unter schlechten Bedingungen aufgewachsen sind. Häufig sind die Hunde sehr krank und die Elterntiere werden für die Zucht missbraucht.

Hier musst du also ganz genau schauen, um nicht die falschen Leute zu unterstützen! 

Mops Adoption aus dem Tierheim

250 – 350 €

Wenn du einen Mops adoptieren möchtest, zahlst du bei einer Tierschutzorganisation oder im Tierheim lediglich eine Schutzgebühr von etwa 250 – 350 €, um das Tier zu übernehmen.

Mops Erstausstattung & einmalige Kosten Tabelle

Mit welchen Kosten müssen Hundehalter für die Erstausstattung ihres Mopsis auf jeden Fall rechnen? 

Hundefutter40 – 70 €
Hundebett30 – 100 €
Spielzeug5 – 25 €
Transportboxca. 100 €
Wassernapf / Futternapf20 – 40 €
Hundebürsteca. 5 €
Hundeshampooca. 5 €
Halsband / Geschirr / Leine20 – 60 €
Impfung50 – 70 €
Kastration200 – 600 €
Mikrochip30 – 50 €

Was kostet ein Mops? Anschaffungskosten & Erstausstattung insgesamt

1505 – 2725 € 

Die Kosten für Anschaffung und Erstausstattung deines Mopsis liegen zwischen 1505 – 2725 €.

Da in dieser Rechnung aber viele variable Kosten enthalten sind, können die Kosten sowohl nach oben als auch nach unten schwanken.

Vielleicht möchtest du 3 Luxus-Hundebetten und Leine, Halsband und Geschirr in doppelter Ausführung kaufen.

Vielleicht soll dein Mops gar nicht kastriert werden und du hast noch eine Transportbox von deinem vorherigen Hund Zuhause.

Du siehst also, dass wir hier lediglich aufgelistet haben, was als Ersthundehalter alles auf dich zukommen KANN!

Wie viel kostet ein Mops im Monat?

mops kosten

127 – 530 € pro Monat

Dein Mops wird dich etwa 127 – 530 € im Monat kosten.

Warum ist diese Preisspanne realistisch? 

Auch wenn du nicht jeden Monat ganz so viel Geld für deinen Hund ausgeben musst, kann es immer sein, dass unvorhergesehene Kosten auftreten.

Nahrungsergänzungsmittel, ein zerlegtes Hundebett, Krankheiten, Verletzungen und Medikamente, Versicherungen deiner Wahl und auch gemeinsame Ausflüge wollen bezahlt werden.

Hundefutter

40 – 70 € pro Monat

Eine artgerechte und ausgewogene Ernährung trägt maßgeblich zur Gesundheit deines Hundes bei! 

An dieser Stelle solltest du also keinesfalls sparen. Kaufe bitte ausschließlich hochwertiges Hundefutter und naturbelassene Leckerlis für deinen Mops.

Gesundheitsversorgung & Tierarztbesuche

25 – 100 € pro Monat

Dieser Posten ist vor allem für Mops-Hundehalter sehr wichtig! 

Nicht nur die jährliche Impfung, Wurmkuren und Zeckenmittel wollen bezahlt werden.

Da dein Mops in die Kategorie Qualzucht fällt, werden sehr wahrscheinlich höhere Tierarztkosten auf dich zukommen, als bei anderen Hunderassen!

Für deinen Mops darfst du dir also gerne ein Mops-Sparkonto anlegen!

Traurig, aber wahr:

Der niedliche Mops hat im Laufe der Domestizierung leider viel einstecken müssen. Um dem Kindchenschema zu entsprechen, wurde dem Mops die Schnauze fast weg gezüchtet und er leidet häufig unter starker Atemnot.

Bitte informiere dich ganz genau zum Thema Qualzucht und lege dir nur einen Mops zu, wenn du sicher weißt, dass er aus einer verantwortungsvollen Zucht stammt (oder aus 2. Hand) und somit er eine faire Chance auf ein gesundes Leben hat!

Pflege

5 – 20 € pro Monat

Der Pflegeaufwand für deinen Mops ist mittelmäßig. Sein kurzes Fell ist pflegeleicht.

Die tiefen Hautfalten benötigen jedoch regelmäßig deine Aufmerksamkeit, genau wie die Kontrolle der Öhrchen auf Entzündungen und die Krallenpflege.

Hundesteuer

5 – 15 € pro Monat

Die Kosten für die Hundesteuer variieren je nachdem, wo du wohnst. Bitte informiere dich vor Einzug eines Hundes bei deinem Bürgerbüro!

Versicherungen

2 – 25 € pro Monat

Eine Hundehaftpflichtversicherung können wir dir sehr ans Herz legen. Sie verschlingt auch keine großen Kosten im Monat. In einigen Bundesländern ist eine Hundehaftpflicht Pflicht. 

Alle anderen Versicherungen obliegen deiner Entscheidung. Vielleicht hast du auch schon über eine Hundekrankenversicherung nachgedacht.

Hundeschule & Training

50 – 300 € pro Monat

Auch dieser Posten ist sehr variabel. Vielleicht kommst du mit deinem Mops so gut zurecht, dass du gar keine Hundeschule und keinen Hundetrainer brauchst.

Schwierigkeiten können aber immer auftreten und dann ist es hilfreich, wenn du dir ein wenig Geld angespart hast, welches du jetzt in die Beziehung zu deinem Hund stecken darfst.

(Für die Bildung deiner Kinder würdest du ja auch Geld zurücklegen, oder nicht?)

Fazit

Für die Anschaffung und Erstausstattung deines Mopsis darfst du gut und gerne zwischen 1505 – 2725 € einplanen. Damit ist es aber noch nicht getan!

Die monatlichen Kosten für deinen Mops liegen irgendwo zwischen 127 – 530 €. 

Passt das in dein Budget?

Bitte rechne dir ganz genau aus, ob du dir die Haltung eines Hundes leisten kannst. Nichts ist schlimmer, als einem Tier nicht helfen, es nicht richtig versorgen zu können oder wieder abgeben zu müssen, weil man sich verkalkuliert hat!

Wenn du noch Fragen zu diesem wichtigen Thema hast, schreib uns gerne einen Kommentar unter diesen Artikel. Wir verraten dir gerne alles, was wir zu den Kosten für einen Mops wissen.

Vielen Dank fürs Lesen und bis zum nächsten Mal!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert