Step In Geschirr
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Top 5 Step In Geschirre im Test

Dein Hund hasst es, wenn du ihm etwas über den Kopf ziehen willst? Das An- und Ausziehen des Gassigeh-Geschirrs dauert deswegen ewig und ist nervenaufreibend? Das kennen wohl viele Hundebesitzer.

Abhilfe schaffen sogenannte Step In Geschirre, die nicht über den Kopf gezogen werden müssen. In ein solches Geschirr muss dein Hund sich nur mit den Füßen hineinstellen und dann wird dieses hochgezogen und mit einer Schnalle um den Hals befestigt.

In diesem Artikel stelle ich die die Top 5 Step In Geschirre vor, gehe auf deren Vor- und Nachteile ein und verrate dir anschließend, auf welche Details du beim Kauf unbedingt achten solltest.

Produkttest Step In Geschirr

Curli Geschirr Vest Air-Mesh

Curli Step In GeschirrDas erste Produkt in unserem Test stammt von der Firma Curli. Das Geschirr wird am Hals mithilfe eines Spezialverschlusses geschlossen. Das Strechmaterial trägt dazu bei, dass das Geschirr sich optimal an den Körper deines Hundes anschmiegt ohne zu drücken.

Die Druckverteilung wurde so optimiert, dass selbst bei stärkerem Zug an der Leine keine Überlastung am Hals oder Rücken auftritt. Damit ist das Geschirr nicht nur im Alltag, sondern auch bei zahlreichen Outdoorsportarten ein idealer Begleiter.

Das Geschirr besteht aus zwei Schichten, die atmungsaktiv und weich sind. Die Leine kannst du einfach in die dafür vorgesehenen Ringe, die sich direkt am Verschluss des Geschirrs befinden einhaken. Der Hersteller hat extra darauf geachtet, dass die Leinenringe in einem Stück gefertigt werden, um die Sicherheit zu erhöhen.

Des Weiteren verfügt das Geschirr über reflektierende Streifen, damit dein Liebling auch bei Spaziergängen in der Dunkelheit gut sichtbar ist.

Pros
  • Das Geschirr ist aus atmungsaktiven, stabilen Materialien gefertigt.
  • Die Druckverteilung ist ideal, sodass es zu keinen Überlastungen kommt.
  • Der Hersteller curli arbeitet in seine Produkte eine sogenannte Dog-Finder-Lasche ein. Auf dieser sind deine Kontaktdaten hinterlegt, sodass du deinen Vierbeiner immer wiederfindest, falls er einmal wegläuft.
  • Das Geschirr ist mit 80g Eigengewicht sehr leicht.
Cons
  • Einige Kunden berichten über Materialschwächen, vor allem an den Nähten.
  • Teilweise stimmen die Größenangaben nicht.

Puppia Authentic Puppia Neon Soft Vest Harness

Puppia Authentic Puppia Neon Soft Vest Harness Diese Hundeweste ist aus atmungsaktivem Mesh gefertigt und bietet damit auch im Hochsommer einen angenehmen Tragekomfort. Das Step In Geschirr wird auf dem Rücken verschlossen, wobei der Nackenbereich großzügig ausgelassen wurde. Das sorgt für eine noch bessere Druckverteilung und Entlastung der empfindlichen Körperteile deines Vierbeiners.

Mit 100 Gramm Eigengewicht ist die Weste sehr leicht und stört deinen Hund beim Spazierengehen nicht. Durch die Neonfarben des Geschirrs ist dein Liebling jederzeit gut sichtbar. Dadurch wird er viel besser von Rad- oder Autofahrern gesehen.

Das Geschirr kann bei 30 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden. Dieser geringe Pflegeaufwand ist ein großer Pluspunkt, vor allem in der Herbst- und Winterzeit, wenn man häufiger durch Pfützen oder über matschige Untergründe läuft.

Pros
  • Das Geschirr ist sehr leicht.
  • Die Neonfarben sorgen für eine sehr gute Sichtbarkeit.
  • Das Geschirr ist maschinenwaschbar.
  • Das Geschirr verteilt den Druck ideal und spart dabei den empfindlichen Kehlkopf- und Nackenbereich aus.
Cons
  • Die Größenangaben stimmen teilweise nicht.
  • Einige Kunden beschweren sich über Materialschwächen.

HUNTER Neopren Vario Quick Geschirr

HUNTER Neopren Vario Quick GeschirrEin etwas anderes Design hat das Step In Geschirr von Hunter. Das Geschirr besitzt keine Brustplatte. Vielmehr gibt es zwei Schlaufen, durch die die Vorderbeine geführt werden – ähnlich wie bei einem Rucksack für Menschen. Anschließend werden diese beiden Schlaufen mithilfe eines Verbindungsgurtes über dem Rücken miteinander verbunden.

Dieses Design ist innovativ, da es weniger Material verbraucht und deinem Hund größtmögliche Bewegungsfreiheit bieten soll. Allerdings liegen die Beinschlaufen relativ dicht an den Achseln an, sodass es schnell zu unangenehmen Druck- oder Scheuerstellen kommen kann. Das kann vor allem bei empfindlichen Hunden auch durch die weiche Polsterung nicht vollständig verhindert werden.

Die Leine wird in zwei Ringe, die direkt am Verschluss liegen, eingehangen. Damit hat der Hersteller einen extra Sicherheitsmechanismus integriert, denn wenn die Leine in beide Ringe eingehangen wird, kann das Geschirr nicht aufgehen, selbst, wenn der Verschluss beschädigt werden sollte.

Alle Riemen sind stufenlos verstellbar und somit an jeden Hund anpassbar. Die reflektierenden Elemente sorgen für mehr Sicherheit.

Pros
  • Das Design hat keine Brustplatte und bietet damit eine große Bewegungsfreiheit.
  • Das Material ist sehr robust sowie mit einer weichen Polsterung ausgestattet.
  • Alle Riemen können stufenlos verstellt werden.
  • Reflektierende Materialien sorgen für ein Plus an Sicherheit.
Cons
  • Das Geschirr liegt nah an den Achseln an und kann dadurch eventuell reiben.
  • Einige Kunden bemängeln, dass das Geschirr schnell verrutscht.

EzyDog Hundegeschirr

EzyDog Step In HundegeschirrMan nehme eine ergonomisch geformte Brustplatte, einen Hals- und einen Bauchgurt und fertig ist das Step In Geschirr von EzyDog. Das Geschirr verteilt den Druck optimal auf die Brust des Hundes und lässt empfindliche Körperpartien wie den Hals oder den Rücken weitestgehend aus. So steht einem entspannten Spaziergang nichts mehr entgegen.

Das Geschirr ist sehr einfach anzulegen, so sparst du dir Zeit und Nerven vor dem Spaziergang. Insgesamt wurde das Geschirr aus hochwertigen, langlebigen Materialien gefertigt, damit du lange etwas davon hast.

Die reflektierenden Streifen an den Gurten tragen zur Sicherheit deines Lieblings bei. Vor allem bei nächtlichen Gassirunden darf dieses Extra nicht fehlen.

Im Lieferumfang ist zusätzlich ein Sicherheitsgurt für Hunde im Auto enthalten. Damit kannst du deinen vierbeinigen Liebling problemlos und mit wenigen Handgriffen im Auto sicher anschnallen, ohne, dass du weiteres Zubehör brauchst.

Pros
  • Das Geschirr verteilt den Druck gleichmäßig, auch bei starkem Zug an der Leine.
  • Das An- und Ausziehen geht schnell und einfach.
  • Reflektierende Streifen bieten mehr Sicherheit.
  • Zusätzlich liefert der Hersteller einen Sicherheitsgurt fürs Auto mit.
Cons
  • Die Größenangaben stimmen teilweise nicht.
  • Einige Kunden berichten, dass das Geschirr rutscht und ihrem Hund unter den Achseln reibt.

DDOXX Hundegeschirr Air Mesh

DDOXX Hundegeschirr Air MeshDieses Geschirr besteht aus Air Mesh, einem sehr weichen, atmungsaktiven und dennoch stabilen Material. Das Produkt ist reiß- und bissfest, witterungsbeständig und maschinenwaschbar.

Einige Kunden beanstanden, dass das Geschirr relativ schwer ist. Auch die Dicke sowie die damit einhergehende Steife des Materials wird häufig kritisiert.

Die Schnalle, die das Geschirr am Rücken verschließt, ist sehr stabil. Am Anfang geht sie etwas schwer, was aber normal ist, wenn sie richtig halten soll.

Die Hundeleine wird an zwei D-Ringen am Rücken befestigt. Diese liegen über dem Verschluss und halten das Geschirr zusätzlich zusammen, wenn die Leine gleichzeitig in beide Ringe eingehangen wird.

Die individuell verstellbaren Gurte lassen sich auf jeden Hund anpassen. Dabei solltest du darauf achten, dass das Geschirr nicht verrutschen, aber auch nicht scheuern kann.

Pros
  • Das Geschirr ist stabil und atmungsaktiv.
  • Die Schnalle ist sehr robust.
  • Die beiden D-Ringe zum Einhängen der Leine halten das Geschirr zusätzlich zusammen.
  • Die Gurte sind individuell an jeden Vierbeiner anpassbar.
Cons
  • Die Größenangaben stimmen teilweise nicht.
  • Einige Kunden bemängeln die Qualität des Materials.

Kaufberatung

Was ist ein Step In Geschirr, wie kann man ein Step In Geschirr anlegen und für wen ist ein solches Geschirr geeignet?

Sogenannte Step In Geschirr, die auch als Einstiegsgeschirre bezeichnet werden, müssen zum Anlegen nicht über den Kopf des Hundes gezogen werden. Wie der Name schon sagt, muss der Vierbeiner nur in das Geschirr, das auf dem Boden liegt hineinsteigen, sodass die Position der Vorderbeine im Geschirr korrekt ist. Anschließend wird das Geschirr hochgezogen und am Nacken oder Rücken mit einer Schnalle befestigt.

Damit ist ein solches Geschirr vor allem für Hunde geeignet, die Angst haben, wenn ihnen etwas über den Kopf gezogen wird. Das ist besonders häufig bei kleinen Hunden der Fall, die wortwörtlich nicht „von oben herab“ behandelt werden wollen. Aber auch Tiere mit Platzangst oder Hunde, die schlechte Erfahrungen gemacht haben, weigern sich häufig sich ein Geschirr über den Kopf ziehen zu lassen.

In einem solchen Fall kann ein Step In Geschirr den Alltag sehr erleichtern, da du nicht mehr jeden Tag mit deinem Hund beim Anlegen des Geschirrs diskutieren musst. Außerdem sorgt der fehlende Rückensteg bei Einstiegsgeschirren dafür, dass die Produkte nur ein geringes Eigengewicht besitzen. Davon profitieren vor allem kleine Hunde, die selbst nicht viel auf die Waage bringen.

Das Problem bei Step In Geschirren ist häufig, dass die meisten Hunde nicht lernen, sich selbstständig richtig in die Beinöffnungen zu stellen. Vor allem zapplige Hunde können einem bei dem Versuch sie richtig über dem Geschirr zu positionieren die Geduld rauben. Deshalb sind Step In Geschirre nicht für alle Hunde sinnvoll.

Auch die Passform ist nicht für alle Hunde gleichermaßen geeignet. Bei großen Hunden sorgt der fehlende Rückensteg oft dafür, dass die Beingurte sehr nah an den Achseln liegen und scheuern. Bei kleinen Hunden mit kurzem Rücken hingegen sitzen die Geschirre meist ideal.

Vor- und Nachteile eines Step In Geschirrs auf einen Blick

Vorteile
  • Für Hunde, die sich nichts über den Kopf ziehen lassen wollen, gut geeignet.
  • Vor allem für kleine Hunde und Vierbeiner mit kurzem Rücken konzipiert.
  • Der Ein- und Ausstieg geht einfach und schnell.
  • Die Geschirre sind in der Regel sehr leicht.
Nachteile
  • Für zapplige, ungeduldige Hunde ungeeignet, da die Hunde zumindest kurz zum Einfädeln der Beine stillstehen müssen.
  • Bei großen Hunden reiben oft die Gurte unter den Achseln, da es keinen Rückensteg gibt.
  • Die Leine muss immer in zwei Ringe gleichzeitig eingehangen werden. Das gibt mehr Stabilität, ist aber vor allem bei Leinen mit kleinen Karabinern teilweise eine richtige Fummelarbeit.
  • Wenn dein Hund frei läuft, klimpern die Leinenringe herum. Das wird teilweise als störend empfunden.
  • Für ungeübte Hundebesitzer ist es teilweise schwer zu erkennen, wo bei einem Step In Geschirr hinten und vorne ist.
  • Teilweise verrutschen oder verdrehen sich die Gurtbänder, vor allem, wenn der Hund keinen Druck von der Leine hat.

Welche Arten von Step In Geschirren gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten und Formen von Step In Geschirren. Da eigentlich jedes Produkt einzigartig ist, ist es schwer eine Kategorisierung in verschiedene Arten zu erstellen. Zwei Unterscheidungsmerkmale habe ich aber gefunden, die die Funktionsweise und die Akzeptanz eines Geschirrs für Hunde maßgeblich mitbestimmen können.

Man kann zwischen Geschirren mit einer großen Beinöffnung und Geschirren mit zwei voneinander durch eine Brustplatte oder zumindest einen Brustgurt getrennten Beinöffnungen unterscheiden. Welche Bauart dir und deinem Vierbeiner besser gefällt, müsst ihr letztendlich selbst entscheiden. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass Geschirre mit großer Beinöffnung einem Norwegergeschirr mit seinen vielen Nachteilen sehr ähneln und deshalb für die meisten Vierbeiner nicht in Frage kommt.

Auch in Punkto Material gibt es viele verschiedene Arten von Step In Geschirren. Einige Geschirre bestehen durchgehend aus weichem Stoff, diese werden auch häufig als Hundewesten oder Softgeschirre bezeichnet. Andere Produkte wiederum bestehen aus stabileren Materialien, die innen mehr oder weniger gepolstert sind.

Darauf solltest du beim Kauf von einem Step In Geschirr achten

1. Material

Es gibt unzählige Materialien, aus denen Hundegeschirre gefertigt werden können. Von Nylon über Mesh bis hin zu Baumwolle ist alles möglich. Wenn du dich für ein Step In Geschirr interessierst, solltest du vor allem auf die Stabilität des Materials achten, damit du lange etwas von deinem Geschirr hast. Zu empfehlen ist beispielsweise ein Step In Geschirr aus Leder.

Bei der Auswahl des Materials solltest du außerdem beachten, dass es wetterfest sein sollte und sich nicht mit Wasser vollsaugt. Denn das ist nicht nur sehr unangenehm, sondern kann auch zu Verkühlungen oder Hautreizungen führen. Aus diesem Grund sind Cord, Plüsch oder Baumwolle für mich No Gos bei der Wahl eines Hundegeschirrs.

2. Passform

Damit dein Hund sich in dem Geschirr wohlfühlt und nichts reibt oder drückt, musst du unbedingt auf einen guten Sitz achten. Das Geschirr darf nicht verrutschen, sollte aber auch nicht zu fest anliegen. Bei Step In Geschirren solltest du diesbezüglich vor allem die Achseln deines Hundes regelmäßig auf Scheuerstellen kontrollieren.

Fazit: Step In Geschirr

Ein Step In Geschirr kann bei manchen Hunden wahre Wunder bewirken und das Anziehen vor dem Spazierengehen entspannter gestalten. In unserem Test hat uns vor allem das Step In Geschirr von Curli überzeugt. Es ist sehr leicht und atmungsaktiv und stört deinen Hund nicht in seinen natürlichen Bewegungen.

Ein großer Pluspunkt ist die Möglichkeit in eine Lasche am Geschirr den Namen und die Kontaktdaten des Hundebesitzers festzuhalten. Sollte dein Hund verloren gehen, kann jeder schnell nachvollziehen, wo der Vierbeiner hingehört.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.