Was kostet eine Deutsche Dogge
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Was kostet eine Deutsche Dogge? Alle Kosten & Preise erklärt

Irgendwie ist es doch noch etwas interessanter zu erfahren, was eine Deutsche Dogge im Monat kostet, als der “Durchschnittshund”, oder?

Was kostet eine Deutsche Dogge? Wir erklären dir alle Kosten & Preise, die du einkalkulieren musst, wenn du dir den Deutschen Riesen in der Hundewelt anschaffen möchtest. 

Anschaffen klingt doof. Ein Lebewesen kaufen auch. Adoptieren! Wir verraten dir, wie vermögend du wirklich sein musst, wenn du eine Deutsche Dogge adoptieren möchtest.

Wir lieben “Durchschnittshunde” genauso wie Deutsche Doggen und alle anderen Hunderassen und Nicht-Hunderassen. 

Aber das wird jetzt wirklich spannend, also komm mit!

Inhaltsverzeichnis

Deutsche Dogge Preis: Anschaffungskosten & Erstausstattung

Deutsche Dogge Kosten

Bei der Deutschen Dogge handelt es sich um eine der größten Hunderassen der Welt.

Trotz ihres athletischen Körperbaus ist auch das Körpergewicht des sanften Riesen nicht zu unterschätzen. Ein ausgewachsener Doggen-Rüde kann bis zu 90 Kilogramm wiegen und eine Schulterhöhe von bis zu 90 Zentimetern erreichen. 

Was glaubst du, was dieser Hund frisst?

Preis für Deutsche Doggen Welpen vom Züchter

1.000 – 2.200 €

Ein Doggen Welpe vom Züchter kostet zwischen 1.000 – 2.000 €

Billig gehandelt werden lediglich Hunde aus unseriösen Verhältnissen.

Bei der absichtlichen und verantwortungsvollen Zucht von Deutschen Doggen ist das Zuchtziel, die Gesundheit der Riesen zu verbessern.

Vermehrer interessiert nicht, ob die Hunde gesund sind!

Was kostet es, eine Deutsche Dogge zu adoptieren?

ca. 250 – 350 € Schutzgebühr

Mit der Adoption eines Hundes tust du noch mehr Gutes, als du vielleicht denkst! 

  • Du gibst einem Hund eine 2., 3. oder auch 4. Chance auf ein Zuhause
  • Du unterstützt das Tierheim oder die Tierschutzorganisation mit der Schutzgebühr
  • Du setzt dich mit dem Thema Tierschutz, Hunde- und auch Qualzucht auseinander
  • Du entscheidest dich bewusst gegen Tierleid und gegen einen Hund als Statussymbol

Wichtig zu Wissen:

Du hast immer zwei oder auch drei Optionen, wenn du dich für einen Hund entscheidest. Dubiose Verkaufsanzeigen, profitgierige Menschen und Schleuderpreise sind keine davon, sondern:

  1. Du kaufst einen Welpen / Junghund von einem seriösen Züchter
  2. Du adoptierst einen Hund aus dem Tierheim oder von einer seriösen Tierschutzorganisation
  3. Du übernimmst einen Hund aus deinem Bekannten-, oder Familienkreis

Deutsche Dogge: Erstausstattung & einmalige Kosten Tabelle

Mit welchen Kosten müssen Hundehalter für die Erstausstattung ihrer Deutschen Dogge auf jeden Fall rechnen?

Das kommt echt darauf an, was du dir leisten kannst und möchtest. 

Die Erstausstattung für deinen Hund kann, wenn du Lust und Begabung hast, auch DIY sein (Körbchen, Hundeleinen, Halsbänder etc.). 

Vielleicht möchtest du aber auch unbedingt den pinkfarbenen Keramiknapf, 3x das Hundebett Flocke im Deutsche-Dogge-Format und 11 Hundegeschirre mit Brustring

Who knows?

Hundefutter120 – 200 €
HundebettDIY – 350 €
Spielzeug10 – 30 €
Transportbox150 – 200  €
Wassernapf / Futternapf20 – 60 €
Hundebürsteca. 5 €
Hundeshampooca. 5 €
Halsband / Geschirr / LeineDIY – 80 €
Impfung50 – 70 €
Kastration200 – 600 €
Mikrochip30 – 50 €

Was kostet eine Deutsche Dogge? Anschaffungskosten & Erstausstattung insgesamt

1.590 – 3.650 € 

Diese beachtliche Summe an Geld muss man erstmal haben, oder was meinst du? 

Hättest du gedacht, dass allein die Kosten für Anschaffung und Erstausstattung deiner Deutschen Dogge zwischen 1.590 – 3.650 € betragen können? 

Und hey, hier hört’s noch lange nicht auf!

Wie viel kostet eine Deutsche Dogge im Monat?

Hund Deutsche Dogge Preise

270 -1395 € pro Monat

Glaubst du nicht? 

Auch jeder andere Hund kann dich in manchen Monaten mehr als 1.000 € kosten!

Deutsche Doggen zählen leider zu den häufig gesehenen Patienten beim Tierarzt. Bedeutet nicht, dass du jeden Monat dort sein wirst und umso besser wenn nicht, aber einen Puffer solltest du dir unbedingt ansparen!

Hundefutter für eine Deutsche Dogge

120 -200 € pro Monat

Bitte kaufe nur qualitativ hochwertiges Hundefutter und naturbelassene Kauartikel für deine Deutsche Dogge. Das, was du hier sparst, zahlst du beim Tierarzt mehr als doppelt! 

Das kosten Gesundheitsversorgung & Tierarztbesuche

50 – 300 € pro Monat

Die Kosten für (jährliche) Impfungen, ggf. Medikamente, Zeckenmittel, Tierarztbesuche etc. steigen schnell in die Höhe.

Kosten für Pflege

20 – 50 € pro Monat

Das Fell deiner Deutschen Dogge ist zwar kurz und pflegeleicht, dafür aber auch sehr dünn. Die ein oder andere Liegeschwiele, Blessur oder Haut- und Ohrenproblematik bedarf deiner Aufmerksamkeit, genauso wie die regelmäßige Krallenpflege.

Hundesteuer für Deutsche Dogge

5 – 15 € pro Monat – je nach Wohnort auch mehr

In einigen Bundesländern wird die Deutsche Dogge als potentiell gefährliche Hunderasse eingestuft. Somit gehen die Beträge für die Hundesteuer weit auseinander. 

Bitte informiere dich vor der Adoption sehr genau in deinem Bürgerbüro!

Versicherungen

5 – 30 € pro Monat

Wirklich sinnvoll (und teilweise auch Pflicht) ist eine Hundehaftpflichtversicherung. Alle anderen Hundeversicherungen obliegen deiner freien Entscheidung. 

Hundeschule & Training

70 – 300 € pro Monat

Je nachdem, ob du dich mit der Rasse bereits auskennst und generell Hundeerfahrung hast. Schwierigkeiten können auch im Zusammenleben (z.B. mit dem Lebenspartner, den Kindern, anderen Haustieren oder auch dir als Bezugsperson) immer auftreten.

Frage dich, ob du dir die Hilfe durch einen Hundetrainer leisten kannst, wenn du Bedarf hast? Häufig landen Hunde im Tierheim, weil sie schlichtweg missverstanden werden. Hier bedarf es also eines Übersetzers!

Betreuung in Tierpension

00 – 500 € pro Monat*

Sehr berechtigter Posten und die dazugehörige Frage lautet: 

Hast du genügend Zeit für einen Hund bzw. passt eine Deutsche Dogge zu deinem Lebensstil?

*Nach oben noch Luft

Fazit

Kosten für die Anschaffung und Erstausstattung einer Deutschen Dogge: 1.590 – 3.650 € 

Monatliche Kosten für eine Deutsche Dogge:

270 -1395 € pro Monat

Und so summiert sich das als Hundehalter. Ja, mit Sicherheit kannst du an der einen oder anderen Ecke noch etwas sparen, aber Fakt ist, dass Deutsche Doggen nicht nur zu den größten und schwersten, sondern insgesamt auch zu den teuersten Hunderassen der Welt zählen!

Ein Kromfohrländer oder ein zäher Border Terrier wird dich allerdings auf 15 Lebensjahre (180 Monate) gerechnet auch an die 30 – 40.000 € kosten (OMG)!

Rechne dir das wirklich mal für deine Deutsche Dogge aus (nur dass sie leider niemals so alt werden).

Hast du noch Fragen oder stockt dir gerade der Atem? Wir würden uns sehr freuen, wenn du das Kommentarfeld für Anregungen, Fragen und einen allgemeinen Austausch zu diesem Thema nutzt. Vielen Dank fürs Lesen und bis zum nächsten Artikel!

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

5 Kommentare zu „Was kostet eine Deutsche Dogge? Alle Kosten & Preise erklärt“

  1. Avatar

    Ich habe seit 8 Jahren eine deutsche Dogge und kann nur sagen ist sie erzogen, ist es der beste Freund des Menschen zuverlässig und solide und ich war bis jetzt immer nur zum impfen beim Tierarzt, einfach tolle Tiere!!!!

  2. Avatar

    Warum erwähnt ihr nicht die Möglichkeit eine Kranken- oder OPkostenversicherung. Doggen neigen zu Magendrehungen. Das kostet dann mal locker 2500€. Nur ein Beispiel. Sie sind groß und schwer. Die Gelenke, der Rücken. Das kostet. So pauschal lässt sich das nicht rechnen. Nicht empfehlenswert.

  3. Avatar

    Ich habe mein Leben lang bis zu vier deutsche Doggen auf einmal gehabt. Was mir wichtig wäre als Erwähnung ist die Tatsache dass diese Hunde über sehr viel Kraft verfügen und eine sehr gute Erziehung benötigen. Abgabegrund ist nämlich fast immer Überforderung der Besitzer. Und es werden viele abgegeben

    1. Avatar

      Da hast Du absolut recht. Wir haben gerade einen Rüden aus schlechter Haltung über den Tierschutz bekommen. Langsam wird er im Verhalten wie eine echte Dogge. War am Anfang ziemlich verstört. Es wird wohl noch eine Weile dauern bis er sich erholt hat, aber wir geben ihm diese Zeit gerne.

  4. Avatar

    Hmm teils gescheid vieles wiederum nicht. Bei Sorgen Noten Anträgen einfach fragen wenn ich noch die Tage Zeit finde schreib ich euch das. Nichts für ungut aber stimmt leider nur zum Teil. LG

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert