Will to please Hunde
Lilly

Lilly

15 „Will to please“ Hunderassen (Mit Bildern & Infos)

Will-to-please – Das hast du mit Sicherheit schonmal gehört, aber weißt du auch, was es bedeutet?

In diesem Artikel erklären wir dir, was es mit dem vermeintlichen Auftrag dieser „Will-to-please-Hunde“, ihren Menschen jeden Wunsch von den Lippen abzulesen, auf sich hat.

Außerdem verraten wir dir, welche 15 Hunderassen die Liste der ich-tue-alles-für-Herrchen-und-Frauchen-Hunde anführen.

Bereit? Na dann mal los!

Was bedeutet will-to-please bei Hunden?

Es gibt Hunde mit will-to-please und Hunde ohne. Es gibt Hunde mit ausgeprägtem will-to-please und solche, die zumindest ein wenig davon haben.

Aber wovon denn jetzt eigentlich genau?

Hunden mit will-to-please sagt man nach, dass sie besonders darauf achtgeben, es ihren Menschen immer recht zu machen. Sie lieben es anscheinend, wenn Herrchen und Frauchen glücklich sind und tun alles dafür, dass sie etwas dazu beitragen können.

Ja, ist das wirklich wahr?

Durch die Domestizierung haben wir Menschen uns viele Hunderassen so herangezüchtet, dass sie unseren Vorstellungen entsprechen. Einige Rassen sind dabei so selektiert worden, bestimmte Aufgaben mit und für den Menschen zu erledigen. 

Andere Hunderassen, wie zum Beispiel Herdenschutzhunde, wurden hingegen viel mehr auf Eigenständigkeit gezüchtet.

Also ja, es ist schon etwas dran, dass der treudoofe Labrador, der Golden Retriever, Deutsche Schäferhund, Malinois oder Dobermann näher dran sind an ihren Menschen, als andere Hunderassen. 

Sie sind vielleicht arbeitswilliger und leichter zum Gehorsam zu erziehen, aber ob sie dabei wirklich ihrem Menschen gefallen oder nur einen Trieb ausleben, sei dahingestellt.

Diese 15 Hunderassen haben einen besonders ausgeprägten will-to-please

Hier sind sie, die Hunderassen, die ihren Menschen immer gefallen wollen. 

1. Der flippige Border Collie

Collie

Hütehunde wie der Border Collie werden schon lange darauf gezüchtet, eng mit ihren Menschen zusammenzuarbeiten.


Der Wille, zu kooperieren und gemeinsame Erfolgsmomente zu erleben, ist bei dieser Hunderasse tatsächlich stark ausgeprägt. 

Interessant:

Hunden mit will-to-please wird nachgesagt, dass sie einfacher zu erziehen sind, als andere Hunderassen. Das liegt daran, dass sie grundsätzlich gewillt sind, zu lernen und mitzuarbeiten. Trotzdem ist jeder Hund ein Individuum und auch ein Border Collie kann dich an deine Erziehungs-Grenzen bringen. Will-to-please hin oder her!

2. Der treudoofe Labrador Retriever

Labrador Retriever

Dem Labrador liegt zum Beispiel das Apportieren im Blut. Diese Aufgabe erledigt er (für seinen Menschen) nur allzu gerne. Am liebsten aus dem Wasser heraus! 

Man könnte meinen, er tut dies, um seinem Herrchen zu gefallen. Aber vielleicht tut er es auch einfach, weil er nicht anders kann?

3. Der strahlende Golden Retriever

Transportbox Goldener Retriever

Ein echter Strahlemann, der Goldie!

Er gilt als starke Persönlichkeit mit viel Stolz und innerer Gelassenheit. Seine liebevolle, freundliche und anpassungsfähige Art machen den Goldie zu einem der beliebtesten Familienhunde. 

Auch sein Wille, mit seinen Menschen zu arbeiten, trägt dazu bei, dass dieser Apportierhund als Anfängerhund und gut erziehbar gilt.

4. Der verrückte Australian Cattle Dog

Jetzt wird’s crazy! Australian Cattle Dogs sind wirklich flippige Hunde, die auf Action und Abenteuer stehen! 

Mit diesem will-to-please-Hund kann man Pferde stehlen!

5. Der beeindruckende Dobermann

Dobermann

Der Türsteher unter den Hunden. Aber einer mit akademischem Hintergrund.

Der intelligente Dobermann scheint nur so auf Kommandos seines Menschen zu warten, um sie dann zuverlässig auszuführen. Kurz und gut: er liebt’s! 

6. Der kleine Bichon Frisé

Bichon Frisé

Es gibt auch kleine Hunderassen mit ausgeprägten will-to-please. Wie zum Beispiel den schnuffigen Bichon Frisé.

Hier haben wir ein Paradebeispiel für Ersthundehalter!

7. Der ernstzunehmende Malinois

malinois

Und hier haben wir ein Paradebeispiel zum Abgewöhnen!

Der Malinois hat zwar einen ausgeprägten will-to-please, Hundeanfänger wären mit diesem Geschoss aber gnadenlos überfordert.

Zum will-to-please gesellen sich hier ein hohes Energielevel, enorme Ausdauer, starkes Selbstbewusstsein und ein ausgeprägter Wach- und Schutztrieb!

8. Der eifrige Deutsche Schäferhund

Hundegeschirr Schäferhund

Der Deutsche Schäferhund ist dir wahrscheinlich als erstes eingefallen, denn er wird immer schnell mit dem absoluten will-to-please in Verbindung gebracht.

Auch hier handelt es sich um einen Wach- und Schutzhund, der im Zuge der Domestizierung immer enger mit dem Menschen zusammengewachsen ist.

9. Der freundliche Australian Shepherd

Australian Shepherd

Australian Shepherds zählen auch zu den Hütehunden mit ausgeprägtem will-to-please.

Diese Hunde sind clever und cool, arbeiten zuverlässig und gerne mit ihrem Menschen zusammen und denken trotzdem eigenständig mit!

10. Der Collie und seine Mini-Version

Collie (Langhaar)

Der Collie ist eine Hunderasse, die man gar nicht mehr so häufig sieht. Dabei hat er sich weg vom Hütehund viel mehr zum Gesellschafts-, Begleit- und Familienhund entwickelt.

Immer beliebter wird allerdings das Mini-Collie-Format, der Sheltie! In beiden Größen bringen die Hunde das mit, was wir will-to-please nennen.

11. Der ambitionierte Cocker Spaniel

Der triebige English Cocker Spaniel ist ebenfalls dafür gezüchtet, den Menschen bei der Jagd auf Klein- und Federvieh zu unterstützen.

Bringt man es ihm bei, apportiert der Cocker zuverlässig und gefällt seinem Menschen damit bestimmt sehr!

Wichtig zu Wissen:

Will-to-please bedeutet nicht, dass die Erziehung deines Hundes keine Herausforderungen mit sich bringt. Dem Jagdtrieb einiger will-to-please-Hunde Einhalt zu gebieten ist eine Herausforderung für sich!

12. Der königliche Welsh Corgi

Welsh Corgi Cardigan

Auch der niedliche Welsh Corgi gilt als Hunderasse mit ausgeprägtem will-to-please. 

Außerdem sind Corgis einfach lustig, fröhlich, freundlich und frech!

13. Der ausgefallene Chinese Crested Dog

Hunderassen, die nicht haaren und stinken

Auch China kann will-to-please. Der Chinese Crested Dog, oder auch Chinesischer Schopfhund, mag die Kooperation mit seinen Menschis ebenfalls.

Aber Achtung: Der Chinesische Schopfhund hat oft mit schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen zu kämpfen!

14. Die plüschigen Löwchen

Löwchen

Frankreich schickt das Löwchen an den will-to-please-Start. Auch hier handelt es sich wieder um einen kleinen Gesellschafts- und Begleithund.

Diese Hunde sind sehr stark auf den Menschen geprägt und bauen eine enge Bindung auf. Die meisten Hunde lieben Lob und das Löwchen weiß, was es dafür tun muss.

15. Der süße Papillon

Papillon

Auch ein Papillon lässt sich nicht lange bitten. Seine Erziehung gilt als anfängerfreundlich und macht Spaß, weil er so gerne mitarbeitet.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

5 Kommentare zu „15 „Will to please“ Hunderassen (Mit Bildern & Infos)“

  1. Avatar

    Und wieder fehlt „die“ Rasse, welche den Ausdruck „will to please“
    geprägt hat bzw im Rassestandard verankert hat, als gewünschtes Zuchtziel. Der APBT

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert