Was kostet ein Bernhardiner
Michele

Michele

Was kostet ein Bernhardiner? Alle Kosten & Preise erklärt!

Wenn ein Hund Gelassenheit ausstrahlt, ist es wohl der Bernhardiner.

Kein Wunder also, dass er sich großer Beliebtheit erfreut.

Doch was kostet ein Bernhardiner in der Anschaffung und mit welchen weiteren Kosten und Preisen musst du rechnen, wenn du dir diesen sanften Riesen holen möchtest? Das klären wir in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

Bernhardiner Preis: Anschaffungskosten & Erstausstattung

Bernhardiner

Preis für Bernhardiner Welpe vom Züchter

1.500 – 2.000 €

Wenn du einen Bernhardiner Welpen vom Züchter holst, solltest du mit einem Preis zwischen 1.500 und 2.000 € rechnen.

Seriöse Züchter sind einem Verband angeschlossen und unterliegen den dortigen Zuchtkriterien.

Über diese Verbände kannst du auch erfahren, ob bei einem Züchter ein Wurf ansteht oder wann der nächste Wurf geplant ist.

Bernhardiner die Kosten für eine Adoption

150 – 300 €

Über Tierheime oder Tierschutzorganisationen werden meist ältere Bernhardiner vermittelt, die eine neue Familie suchen. Aber auch junge Hunde sind dort immer mal wieder anzutreffen.

Willst du einen Bernhardiner aus dem Tierschutz adoptieren, solltest du zwischen 150 und 300 € dafür einplanen.

Bernhardiner Erstausstattung & einmalige Kosten Tabelle

Mit welchen Kosten musst du bei der Haltung eines Bernhardiners für die Erstausstattung rechnen? 

Hundefutter60 – 100 €
Hundebett40 -80 €
Spielzeug5 – 20 €
Transportbox80 – 180 €
Wassernapf / Futternapf20 €
Hundebürste5 – 15 €
HundeshampooAb 5 €
Halsband / Geschirr / Leine20 – 60 €
Impfung50 €
KastrationAb 300 €
Mikrochip30 – 50 €

Was kostet ein Bernhardiner? Anschaffungskosten & Erstausstattung insgesamt

1.700 – 2.900 € 

Willst du, dass ein Bernhardiner in deine Familien einzieht, solltest du mit Kosten zwischen 1.700 und 2.900 € rechnen.

Die Kosten sind nur durchschnittliche Werte, die je nachdem, woher dein Hund kommt, welches Futter und welche Ausstattung du kaufst, variieren können.

Wie bei so vielen Dingen kannst du für deinen Hund viel Geld ausgeben und die Preise für verschiedene Ausstattungsmodelle sind nach oben offen.

Wie viel kostet ein Bernhardiner im Monat?

Bernhardiner

90 – 250 € pro Monat

Für einen Bernhardiner solltest du monatliche Kosten von 90 bis 250 € für Futter, Versicherung und Co. einplanen.

Wenn dein Hund während deiner Arbeitszeit von einem Dienstleister betreut werden muss, solltest du mit Kosten ab 15 € pro Stunde rechnen.

Hundefutter

60 – 100 € pro Monat

Für Hundefutter und Leckerlis solltest du für deinen Bernhardiner mit  60 bis 100 € pro Monat rechnen.

Gesundheitsversorgung & Tierarztbesuche

10 – 50 € pro Monat

Auch ein Hund kann mal krank werden, plane daher stets Tierarztbesuche und Medikamente bei den Kosten für einen Bernhardiner ein.

Aber auch die allgemeinen Untersuchungen, Wurmkuren oder Impfungen kosten Geld.

Daher solltest du 10 bis 50 € für die Gesundheitsversorgung deines Vierbeiners einplanen.

Wichtig

Im Alter können die Kosten, die durch die tierärztliche Betreuung eines Hundes verursacht werden, noch weiter ansteigen. Aber auch jüngere Bernhardiner können früh an Hüftdysplasie oder Knochenkrebs leiden. 

Pflege

5 – 15 € pro Monat

Das dichte Fell seines Hundes muss gepflegt werden, die Krallen müssen gekürzt werden und manchmal wirst du für deinen Hund auch Mittel gegen Flöhe brauchen.

Auch das sollte bei den Kosten nicht vergessen werden.

Rechne dafür monatlich 5 bis 15 € ein.

Hundesteuer

5 – 15 € pro Monat

Je nachdem, wo du wohnst, wird eine Hundesteuer in unterschiedlicher Höhe erhoben. Jede Stadt oder Gemeinde entscheidet selbst, was die Hundesteuer kostet.

Rechne dafür mit 5 bis 15 € pro Monat. Du kannst dich bei deiner Heimatkommune jedoch auch im Vorfeld nach dem genauen Preis der Hundesteuer erkundigen.

Versicherungen

3 – 25 € pro Monat

Oftmals besteht eine gesetzliche Verpflichtung dazu, dass du für deinen Hund eine Haftpflichtversicherung abschließen musst. Hier kannst du mit monatlichen Kosten ab 3 € für deinen Bernhardiner kalkulieren.

Aber auch für Tierarztkosten gibt es inzwischen zahlreiche Versicherungsanbieter. Je nachdem, was diese Hundeversicherung enthalten soll, kannst du mit Kosten bis 25 € pro Monat rechnen.

Hundeschule & Training

5 – 150 € pro Monat

Ein Hund braucht auch eine gute Erziehung. Zwar zählen Bernhardiner zu den sanftmütigen, ruhigen Hunden, dennoch sollte ein so großer Hund die nötigen Grundkommandos beherrschen und gehorsam sein.

Wie du mit deinem Hund die wichtigen Kommandos erlernst, kannst du in einem Erziehungskurs eines Hundesportvereins erlernen oder bei einem Trainer in einer Hundeschule. Je nach dem für welches Angebot du dich entscheidest, solltest du 5 – 150 Euro monatlich einplanen.  

Unterhaltung & Beschäftigung

5 – 60 € pro Monat

Je nach Alter solltest du für deinen Hund Spielzeug einplanen. 

Welpen kauen gerne auf verschiedenen Dingen herum. Sollten es nicht gerade die neuesten Wildlederschuhe sein, biete deinem Hund lieber ein Kauspielzeug an.  

Aber auch verschiedene Hundesportarten können zusätzliche Kosten verursachen. Plane daher einen Betrag von 5 bis 60 Euro monatlich ein.

Betreuung in Tierpension

300 – 2.000 € pro Monat

Du bist den ganzen Tag auf der Arbeit und keiner kann mit deinem Hund laufen? Dann solltest du einen Dog-Walker in Anspruch nehmen.

Dieser kostet ab 10 € pro Stunde und kann deinen Hund alleine oder mit anderen Vierbeiner ausführen.

Willst du deinen Hund in einer Tierpension abgeben, können die Kosten schnell mal über 1.000 € pro Monat kosten.

Auch, wenn du deinen Hund während deines Urlaubs in einer Hundepension abgeben möchtest. Solltest du mit 50 bis 100 € pro Tag rechnen.

Fazit

Willst du dir einen Bernhardiner holen, solltest du mit einmaligen Kosten zwischen 1.700-2.900 € für die Anschaffung und die Erstausstattung rechnen.

Diese Kosten können natürlich deutlich geringer ausfallen, wenn du einen (älteren) Bernhardiner aus dem Tierschutz adoptierst.

Für den monatlichen Verbrauch für Futter, Spielzeug, Erziehung und Versicherung kannst du um die 90 bis 250 € einplanen.

Musst du deinen Hund während deiner Arbeitszeit betreuen lassen, fallen hierfür Kosten ab 300 € an.   

Der Bernhardiner ist ein großer Hund mit großen Kosten. Diese Preise sind jedoch Durchschnittswerte und können somit je nach Wohnlage und Anspruch stark variieren.

Dennoch solltest du dir vor der Anschaffung eines Hundes sicher sein, dass du diese Kosten auch stemmen kannst.

Ein großer Bernhardiner oder eher eine kleine Rasse, welcher Hund passt am besten in dein Leben? Verrate es mir in den Kommentaren.

Meine 3 Must-Haves Für Jeden Hundefreund​

Trixie Intelligenz Spielzeug
KONG Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert