Dürfen Hunde Mandarinen essen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Dürfen Hunde Mandarinen essen?

Du möchtest wissen, ob Hunde Mandarinen essen dürfen? 

Vor allem in den Wintermonaten, wenn die Mandarine Saison hat, bedienen wir uns gerne an der leckeren Vitaminbombe.

Doch nicht immer ist für Hunde gut, wovon wir Menschen profitieren.

Wie sieht es also mit den leckeren Zitrusfrüchten aus? Dürfen Hunde Mandarinen bedenkenlos fressen? 

Wir klären auf!

Kurz & Knapp: Darf mein Hund Mandarinen essen?

Ja, Hunde dürfen Mandarinen essen. In Maßen gefüttert, sind die Zitrusfrüchte für Hunde ungefährlich. Aufgrund des hohen Gehaltes an Fruchtsäure sollte sie jedoch nur ab und an als gesunder Snack zwischendurch dienen.

Inhaltsverzeichnis

Sind Mandarinen für Hunde gesund oder gefährlich?

Wenige Stückchen Mandarine in der Woche, richten bei deinem Hund vorerst keinen Schaden an.

Zu viel Fruchtsäure hingegen kann für den Hundemagen schlimme Folgen, wie eine Entzündung der Magenschleimhaut, bedeuten.

Gut zu Wissen:

Zitrusfrüchte liefern zwar reichlich Vitamine, du solltest alle stark säurehaltigen Obstsorten dennoch immer nur in kleinen Mengen füttern.

Das ist positiv an der schmackhaften Mandarine

Viele Hunde mögen die süße orange Frucht sehr gerne.

Beim Verzehr der leckeren Mandarine profitieren unsere Fellnasen von vielen positiven Inhaltsstoffen:

  • Mandarinen sind mit über 30 Milligramm Vitamin C auf 100 Gramm Frucht der ultimative Vitamin-Booster
  • Der hohe Gehalt an Vitamin A unterstützt Haut, Fell und Sehkraft
  • Das enthaltene Pektin wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel unserer Hunde aus
  • Nobiletin schützt für Übergewicht

Tipp:

Gib deinem Hund ab und zu ein Stückchen Mandarine für den Extra-Vitamin-Kick.

Was passiert wenn mein Hund zu viele Mandarinen frisst?

Auch wenn die Folgen nicht immer sofort ersichtlich sind, kann eine Überfütterung mit Mandarinen folgende Beschwerden hervorrufen:

Achtung:

Zu viel Fruchtsäure kann im Verdauungstrakt deines Hundes großen Schaden anrichten! Hier ist unbedingt ein gesundes Maß einzuhalten.

Darf ich meinem Hund nur Bio-Mandarinen füttern?

Generell solltest du bei der Fütterung von Obst und Gemüse auf Bio-Qualität zurückgreifen. 

Eine Belastung mit Pestiziden kann für Hunde genau wie für uns Menschen gesundheitsschädlich sein.

Mandarine mit grünem Blatt

Darf ich meinem Hund Mandarinen mit Schale geben?

Die Schale der Zitrusfrucht ist reich an Antioxidantien. 

Diese helfen beim Bekämpfen von freien Radikalen und wirken entzündungshemmend!

Trotzdem darfst du die Schale nicht einfach so an deinen Hund verfüttern, da sie meistens mit Pestiziden belastet ist.

Darf mein Hund Pulver aus Mandarinenschalen essen? 

Ja, das darf dein Wau!

Wenn du Bio-Früchte kaufst, kannst du aus der Mandarinenschale ganz einfach ein Pulver mahlen, welches du deinem Hund gelegentlich mit unter sein Futter mischt.

Vorsichtshalber solltest du die Früchte vorher etwa 20 Minuten in Essig- oder Natronwasser einlegen und danach gründlich abspülen!

Dies befreit die Schale von giftigen Stoffen.

Was muss ich bei der Fütterung von Mandarinen sonst noch beachten?

Füttere deinem Hund ausschließlich reifes bis überreifes Obst!

Unreife Früchte können für Hunde giftig sein.

Tipp:

Dein Obst hat schon ein paar Stellen, die nicht mehr so schön aussehen und du überlegst, ob du es noch essen möchtest? Überreif, jedoch nicht verdorben, ist es für deinen Hund gerade recht!

Besonders gesund für deinen Hund ist die weiße Haut zwischen den Mandarinen-Spalten. Sie enthält das wertvolle Pektin.

Können Hunde allergisch auf Mandarinen sein?

Durchaus. Zitrusfrüchte wie Mandarinen, Clementinen, Apfelsinen und Co. können bei manchen Hunden Allergien hervorrufen.

Wie du eine allergische Reaktion bei deinem Hund erkennst?

  • verstärkter Speichelfluss
  • Rötungen und Schwellungen der Haut
  • Durchfall und Erbrechen
  • Husten
  • laufende Nase
Mandarinen mit Blättern und Ästen

Gibt es fertiges Hundefutter mit Mandarinen?

Mandarinen werden selten für die Herstellung von Hundefutter genutzt aber ja, wie fast alles, gibt es auch das.

Hauptsächlich wird frisches Obst beim Barfen verwendet.

Hund und Mandarine, passt das zusammen? Hier nochmal das Wichtigste für dich in Kürze

Die gesunde Zitrusfrucht eignet sich ausschließlich als gelegentlicher Snack für deinen Hund.

Da Mandarinen genau wie andere Zitrusfrüchte viel Fruchtsäure enthalten, solltest du mit der Gabe stets sparsam sein.

Zu viel Fruchtsäure kann den Magen deines Hundes übersäuern und die Schleimhäute angreifen.

Für einen kleinen Vitamin-Kick kannst du gerne zur Mandarine greifen.

Du bist dir unsicher, ob du deinem Hund Mandarinen geben kannst oder hast noch Fragen?  Wir freuen uns über deinen Kommentar unter diesen Artikel!

Meine 3 Must-Haves für jeden Hundefreund

Trixie Intelligenz Spielzeug
Kong Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Weitere Lebensmittel:

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert