Dürfen Hunde Pistazien Essen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Dürfen Hunde Pistazien essen?

Nicht nur für uns Hundebesitzer sind Pistazien ein leckerer Snack. Wir essen sie abends vor dem Fernseher, genießen ein Eis mit Pistazienstückchen oder snacken sie einfach zwischen den Mahlzeiten. Ob dein Hund auch Pistazien essen darf, erfährst du jetzt.

Kurz und Knapp: Darf mein Hund Pistazien essen?

Ja, dein Hund darf Pistazien essen. Du kannst Pistazien sowohl in gerösteter als auch in  roher Form verfüttern. Pistazien sind in der Regel für deinen Hund unbedenklich, allerdings besteht die Gefahr, dass sie bei einer falschen Lagerung giftige Schimmelpilze enthalten können. 

Inhaltsverzeichnis

Dürfen Hunde Pistazien essen

Können Pistazien für Hunde giftig sein?

Generell ist die Pistazie für deinen Vierbeiner nicht giftig. Er darf Pistazien sowohl roh als auch geröstet fressen. Dies ist jedoch nur der Fall, wenn die Pistazien richtig gelagert wurden. Achte darauf, dass sich keine Schimmelsporen auf den Pistazien befinden.

Falls deine Fellnase doch einmal eine mit Schimmel befallene Pistazie frisst, wird er davon zwar nicht sterben. Mit hoher Wahrscheinlichkeit kann er dadurch Magen-Darm-Beschwerden oder Durchfall bekommen.

Wenn dein Hund einige Mengen an verschimmelten Pistazien frisst, besteht die Gefahr einer Vergiftung mit Aflatoxin. Dieser kann sich auf den Kernen befinden. Im schlimmsten Fall kommt es zu Leberproblemen.

Um das zu vermeiden, ist es von Vorteil, wenn du dir Pistazie vor dem Füttern einmal anschaust und auf Schimmelsporen überprüfst.

Trotzdem empfiehlt es sich vorsichtshalber den Tierarzt zu besuchen, wenn dein Hund sich nach dem Verzehr plötzlich stark kratzt oder andere Verhaltensweisen anzeigt, die er sonst nicht hat.

Zudem solltest du die Pistazien nie offen oder auf Augenhöhe deines Vierbeiners liegen lassen. Die Gefahr besteht, dass sich dein Hund diese stibitzt und mitsamt der Schalen und Stücken der Plastikverpackung frisst. Das kann ernsthafte gesundheitliche Folgen mit sich bringen. Solltest du deinen Hund dabei erwischen, gilt es sofort den Tierarzt aufzusuchen.

Ganz wichtig ist auch, dass du stets ungesalzene Pistazien fütterst. Der Grund hierfür ist, dass dein Hund sonst zu viel Salz auf einmal aufnehmen würde.

Ebenso solltest du nur die pure Nuss füttern. 

Pistazieneis oder Pistaziengebäck sind für Hunde aufgrund des hohen Zuckeranteils und weitere Inhaltsstoffe tabu.

Sind Pistazien gefährlich?

Es ist möglich, dass ein Hund beim Fressen von Nüssen allergische Reaktionen bekommen kann. Daher kann es passieren, dass es zu Atemproblemen kommt.

Dies ist vor allem der Fall, wenn der Hund zu viel Pistazien auf einmal gefressen hat.

In den meisten Fällen wirkt sich eine Unverträglichkeit nur in Grummeln des Magens oder Durchfall aus.

Es empfiehlt sich, Pistazien langsam zu füttern und deinen Vierbeiner dabei zu beobachten. Das langsame Füttern ist von Vorteil, um eine Allergie oder Unverträglichkeit ausschließen zu können.

Dürfen Hunde Pistazien Essen

Wie gesund sind Pistazien für meinen Hund?

Pistazien enthalten viele Proteine, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe.

Allerdings bestehen sie mit fast 45 g zur Hälfte aus Fett. Dementsprechend machen sie sehr satt. Der hohe Anteil an Fett mag zwar erschreckend klingen, aber es handelt sich hier größtenteils um die gesunden ungesättigten Fettsäuren.

Was das betrifft, sind Pistazien zwar sehr gesund, aber sie haben ebenso viele Kalorien.

Wenn dein Hund sowieso schon Probleme mit dem Gewicht hat oder gerade am Abnehmen ist, solltest du das bei der Fütterung unbedingt beachten. In dem Fall kann es ratsamer sein, zu Snacks zurückzugreifen, die deutlich weniger Kalorien und Fett enthalten, wie beispielsweise getrocknete Lunge.

Was du bei Pistazien beachten solltest

Lagere die Pistazien stets trocken und kühl. So vermeidest du weitestgehend, dass sich durch die Feuchtigkeit schnell Schimmelpilze bilden können.

Beim Kauf solltest du darauf achten, dass du saftig grüne Pistazien bekommst. Der Geruch sollte frisch sein. Wenn sie muffig oder unangenehm riechen, empfiehlt es sich, diese nicht zu kaufen, weil die Gefahr besteht, dass sie mit Schimmelpilzen befallen sind. Genauso ist es auch bei Nüssen, die alt aussehen.

Außerdem sollten die Schalen bereits offen sein.

Der Grund ist, dass geschlossene Schalen, die selbst beim Erhitzen im Ofen nicht aufspringen, grün gepflückt wurden. Das bedeutet, dass die Pistazie noch nicht reif war.

Du und dein Hund sollten diese nicht essen.

Fazit: Darf dein Hund Pistazien fressen?

In der Regel darf dein Hund Pistazien essen. Dabei ist es egal, ob du Rohe oder Geröstete fütterst. Allerdings sollten diese kein Salz enthalten. Des Weiteren solltest du stets darauf achten, dass sich keine Schimmelsporen darauf befinden, weil diese Magen-Darm-Beschwerden bewirken können.

Füttere nicht zu viele Pistazien, denn sie sind fettreich. Zwar handelt es sich hier um die gesunden ungesättigten Fettsäuren, aber sie sind gleichzeitig auch sehr kalorienreich.

Du hast Fragen? Dann stelle sie jetzt und hinterlasse gerne einen Kommentar!

Weitere Lebensmittel:

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.