Dürfen Hunde Tomaten Essen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Dürfen Hunde Tomaten essen?

Du stellst dir die Frage, ob Hunde Tomaten essen dürfen? 

Das ist ein heikles Thema, denn bei der Fütterung von Tomaten gibt es ein paar äußerst wichtige Dinge zu beachten.

Bestimmt hast du auch schonmal davon gehört, dass Tomaten für Hunde giftig sind. Ob das so ist und wie viele Tomaten ein Hund futtern darf, erfährst du in diesem Artikel.

Kurz und Knapp: Dürfen Hunde Tomaten Essen?

Nein, Hunde sollten keine Tomaten fressen! Besonders rohe Tomaten enthalten Solanin, welches für Hunde giftig ist. Dennoch brauchst du nicht sofort in Panik zu verfallen, sollte dein Vierbeiner mal ein Stück Tomate zwischen die Zähne bekommen. Geringe Mengen sind nicht direkt schädlich!

Inhaltsverzeichnis

Dürfen Hunde Tomaten Essen

Tomatendieb – Hund klaut Tomaten, was nun?

Dein Hund hat in einem unbeobachteten Moment ein paar Tomaten vom Tisch geklaut? 

Ganz ruhig! Bei einer geringen Menge Tomaten brauchst du dir vorerst keine Sorgen zu machen. 

Dennoch solltest du deine Tomaten nicht unbeaufsichtigt lassen, denn ja, rohe Tomaten sind giftig für Hunde und sollten besser nicht verfüttert werden.

Tipp:

Beobachte, ob es deinem Hund nach dem Tomatenklau gut geht. Sollte er Vergiftungserscheinungen zeigen, suche unbedingt einen Tierarzt auf!

Können Hunde von Tomaten sterben?

Leider müssen wir diese Frage mit JA beantworten. 

Tomaten gehören zur Familie der Nachtschattengewächse, welche allesamt das für Hunde giftige Solanin enthalten. 

Große Mengen dieser Gemüsesorte können für deinen Hund tatsächlich tödlich sein!

Gut zu Wissen:

Je reifer die Tomate, desto weniger Solanin enthält sie. Reif, gekocht und ohne Schale ist sie sogar für den Hundebauch verträglich – dennoch ist sie nicht für die regelmäßige Fütterung zu empfehlen.

Was macht die Tomate für Hunde so giftig?

Schon gewusst? Neben dem für Hunde giftigen Solanin enthält die Tomate von Natur aus auch das Nervengift Nikotin in kleinen Mengen.

Das Nikotin im Hund nichts zu suchen hat, versteht sich quasi von selbst!

Solanin ist hauptsächlich in unreifen Tomaten und in den grünen Pflanzenteilen enthalten. 

Wie kann ich meinem Hund Tomaten füttern?

Bestenfalls gar nicht!

Es gibt unzählige Gemüsesorten, die deutlich besser zur Fütterung geeignet sind, als die Familie der Nachtschattengewächse.

Dein Hund ist ein Tomaten-Junkie?

Wenn dein Hund Tomaten liebt und du ihm gerne eine Freude machen möchtest, achte darauf, dass das Gemüse reif bis überreif ist und entferne in jedem Fall den Strunk. 

Am Besten bekömmlich sind die Tomaten für den Wuff ohne Schale, roh, gekocht oder püriert.

Achtung:

Wenn dein Hund öfter unter Sodbrennen oder Magen-Darm-Beschwerden leidet, füttere ihm bitte keine Tomaten! Sie können die Symptome verschlimmern.

Was passiert wenn Hunde unreife Tomaten fressen?

Größere Mengen unreifer Tomaten können bei Hunden folgende Beschwerden hervorrufen:

  • Durchfall
  • Verwirrung
  • Krampfanfälle
  • Tremor
  • Muskelschwäche
  • Koordinationsverlust
  • lokale Lähmungserscheinungen
  • Schleimhautschädigungen
  • Magen-Darm-Störungen
  • Atembeschwerden
  • Bewusstlosigkeit

Tipp:

Mit dem Verzehr von Tomaten ist bei Hunden nicht zu spaßen! Halte ihn am besten davon ab und lasse sie nicht unbeaufsichtigt herumstehen.

Was du sie erkennst und was du tun kannst, wenn dein Hund Vergiftungserscheinungen zeigt, kannst du in der Bundestierärztekammer nachlesen.

Dürfen Hunde Tomaten essen

Kirschtomaten als Leckerli für den Vierbeiner?

Auch Kirschtomaten sind eher ein No als ein Go!

Aber aber… 

Die kleinen Kirschtomaten haben die perfekte Größe als Snack für deinen Hund? Das ist dann aber auch schon das Einzige, was hier passt!

Kirschtomaten enthalten ebenfalls Solanin und eignen sich deshalb genauso wenig zur Fütterung wie ihre größeren Vertreter.

Dürfen Hunde gekochte Tomaten essen?

Ja, in dieser Form eignen sie sich sogar am besten.

Reife, gekochte Tomaten sind für deinen Hund gut verdaulich.

Dürfen Hunde Tomatensoße essen?

Wenn dann nur selbstgemacht!

Wenn du die reifen Tomaten selbst zu einer Soße verarbeitet hast, die weder Salz noch Zucker oder künstliche Farb-und Aromastoffe enthält, kannst du deiner Fellnase eine kleine Menge davon geben.

Achtung:

Füttere deinem Hund auf gar keinen Fall Fertigsoßen! Diese enthalten so gut wie immer Zusatzstoffe, welche für Hunde schwer verdaulich bis schädlich sind.

Dürfen Hunde Tomaten-Passata essen?

Auch passierte Tomaten sind in Maßen in Ordnung, da sie aus reifen Tomaten hergestellt werden und demnach nur wenig bis gar kein Solanin enthalten. 

Achte aber auch hier unbedingt auf die Inhaltsangaben.

Gar nicht so leicht mit den Tomaten! das Wichtigste für dich zusammengefasst

Gute Neuigkeiten: Hast du einen echten Tomaten-Fan zu Hause, brauchst du ihm seinen Lieblings-Snack nicht immer zu verwehren.

In kleinen Mengen, am besten gekocht, gedünstet oder püriert, darf dein Hund ab und zu Tomaten essen.

Tipp:

Achte darauf, dass die Tomaten wirklich reif sind und du alle grünen Stellen sowie den Strunk entfernt hast. 

Die grünen Pflanzenteile enthalten viel Solanin, welches für deinen Vierbeiner gefährlich werden kann. 

Generell gilt: du solltest bei der Fütterung von Tomaten immer mit Bedacht vorgehen!

Du bist dir unsicher oder hast noch Fragen? Dann schreib uns einfach einen Kommentar unter diesen Artikel.

Weitere Lebensmittel:

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on print

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.