Dürfen Hunde Eier essen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Dürfen Hunde Eier essen?

Du stellst dir die Frage, ob Hunde Eier essen dürfen?

Eier enthalten einen hohen Gehalt an essenziellen Nährstoffen und sind reich an Vitaminen. 

Roh, gekocht, gerührt oder gespiegelt?

Ob Eier zur Fütterung für deinen Hund geeignet sind und in welcher Form du sie für deinen Hund am besten zubereitest, erklären wir dir in diesem Artikel.

Kurz & Knapp: Darf mein Hund Eier essen?

Ja, Hunde dürfen Eier essen! Wer seinen Hund barft, füttert ihn mit rohem Fleisch, Fisch und fleischigen Knochen. Auch Eier sind hier eine hervorragende Nahrungsergänzung und können 1-2 mal pro Woche die tägliche Futterration roh oder gekocht ergänzen.

Inhaltsverzeichnis

Sind Eier für Hunde gesund?

Ja, generell sind Eier für Hunde gesund. Es spielt jedoch eine wichtige Rolle, ob du sie roh oder gekocht fütterst.

Es liegt in der Natur der Sache, dass Eier mit allen Nährstoffen ausgestattet sind, die ein Küken zum Heranwachsen benötigt.

Von diesen Nährstoffen profitiert auch dein Hund

  • hochwertiges Protein
  • Vitamin A
  • Vitamin B
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Vitamin K
  • Kalzium
  • Phosphor
  • Eisen
  • Natrium
  • Kalium
Frische Eier in Schüssel

Wie kann ich meinem Hund Eier füttern?

Du hast hier genau drei Möglichkeiten: roh, gekocht oder gar nicht.

Hund und rohe Eier:

  • Rohes Eiklar kann die Verdauung deines Hundes negativ beeinflussen. 
  • Häufige Fütterung von rohem Eiklar kann zu einer gehemmten Nährstoffaufnahme führen. Dafür verantwortlich sind die Bestandteile Avidin und Trypsininhibitor. 
  • Rohes Eiweiß ist zur Fütterung für deinen Hund gänzlich ungeeignet!
  • Rohes Eigelb hingegen, versorgt deinen Hund mit vielen essenziellen Nährstoffen. 
  • Den besonders schmackhaften Eidotter darfst du bedenkenlos auch roh füttern!

Hund und gekochte Eier:

  • Die schädlichen Stoffe im rohen Eiklar werden durch das Kochen zersetzt. Demnach ist die Fütterung von gekochten Eiern für deinen Vierbeiner unbedenklich!

Hund und gar keine Eier:

  • Die Fütterung von Hühnerei ist in der Ernährung deines Hundes nicht zwingend notwendig. Du kannst also auch darauf verzichten. 

Tipp:

Wenn du deinem Hund Ei fütterst, solltest du dies maximal ein bis zwei mal die Woche tun.

Wie erkenne ich, ob ein Ei frisch ist?

Da Eier Salmonellen und andere Krankheitserreger übertragen können, ist es äußerst wichtig, deinem Hund ausschließlich frische Eier zu füttern.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um herauszufinden, ob das Ei in deiner Hand noch ganz fresh ist.

Frische-Check bei Eiern:

Versenke dein Ei in einem Glas Wasser. Bleibt das Ei waagerecht am Boden, ist es super fresh! Beginnt das Ei sich aufzustellen oder gar an die Oberfläche zu gelangen, ist es vermutlich nicht mehr ganz so fresh und du solltest es lieber entsorgen.

Eier in Karton

Dürfen Hunde Eierschalen essen?

Das tolle am Ei ist, dass du es komplett verwerten kannst!

Wie du Eiklar und Eigelb am besten fütterst, weißt du bereits.

Aber wie sieht es mit der Eierschale aus?

Fein gemahlen oder zerstampft kannst du die Schale als zusätzlichen Kalziumlieferant mit in den Futternapf geben.

Achtung:

Achte beim Kauf deiner Eier immer auf Tierwohl und Bio-Qualität. Je gesünder das Huhn, desto gesünder das Ei. Wir Hundemenschen lieben Tiere und es liegt in unserer Verantwortung, kein Tierleid zu verursachen!

Darf ich meinem Hund Rührei geben?

Solange du das Ei mit wenig Öl und ohne Salz, Pfeffer oder andere Gewürze zubereitest, darf auch dein Hund davon kosten.

Empfohlen für die regelmäßige Fütterung wird Rührei jedoch nicht.

Darf mein Hund Spiegelei essen?

Hier gilt wie auch bei der Fütterung von Rührei: 

Wenn du deinem Hund Spiegeleier braten möchtest, dann nur mit wenig Öl und ohne Zugabe von Salz, Pfeffer oder anderen Gewürzen.

Rührei und Spiegelei sollten besser zum menschlichen Verzehr gebraten werden. 

Für Hunde eignen sich Eier am besten gekocht.

Welche Eier darf mein Hund fressen?

In der Hundefutter-Küche findest du wohl hauptsächlich Hühnereier. 

Das liegt daran, dass wir kaum Eier von anderen Tieren bei uns im Handel erhalten.

Wusstest du, dass Hunde auch Wachteleier, Enten-, und Gänseeier und sogar Straußeneier essen dürfen?

Jetzt weißt du’s!

Bis auf die Menge (da die Größe der Eier hier stark variiert), gelten für alle Eier die selben Fütterungshinweise wie für Hühnereier. 

Wie oft dürfen Hunde Eier essen?

Die Empfehlungen reichen von 2-3 mal die Woche bis hin zu alle vierzehn Tage.

Wir empfehlen, deinem Hund maximal ein bis zwei Eier die Woche zu füttern.

Warum nicht häufiger?

Weil Eier einen hohen Cholesterinwert enthalten. Dieser wirkt sich, zu häufig gefüttert, negativ auf den Organismus deines Hundes aus.

Dürfen Welpen Eier essen?

Ja, auch Welpen dürfen gelegentlich Eier essen!

Gerade die Eierschale ist ein wichtiger Kalziumlieferant und begünstigt das Knochenwachstum von Hundekindern.

Achtung:

Wenn dein Junghund noch nie Eier gegessen hat, gib ihm vorerst eine kleine Probiertportion und warte 24 Stunden ab, ob er sie verträgt. Vor allem Welpen sollten Eier nur in Maßen essen!

Dürfen Hunde Eier essen? Hier das Wichtigste auf einen Blick

Ja, Hunde dürfen Eier essen!

Ein bis zwei gekochte Eier pro Woche liefern deinem Hund wertvolle Proteine, Vitamine und Spurenelemente.

Du kannst das Ei auch trennen und den Dotter roh füttern. Die darin enthaltenen essenziellen Fettsäuren sorgen für ein gesundes, glänzendes Fell.

Wichtig zu Wissen:

Rohes Eiklar kann die Verdauung deines Hundes negativ beeinflussen. Du solltest es deshalb immer nur gekocht verfüttern!

Alle Teile vom Ei sind zur Fütterung geeignet, wenn du auf die richtige Zubereitung achtest.

Bestenfalls kaufst du Eier von wirklich glücklichen Bio-Hühnern!

Hast du noch Fragen zur Fütterung von Eiern? Dann schreib uns gerne einen Kommentar unter diesen Artikel.

Meine 3 Must-Haves für jeden Hundefreund

Trixie Intelligenz Spielzeug
Kong Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Weitere Lebensmittel:

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert