Dürfen Hunde Linsen essen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Dürfen Hunde Linsen essen?

Linsen mit Spätzle gehören zu einer der Lieblingsmahlzeiten in Deutschland. Vielleicht gehörst du auch zu denjenigen, die ihrem Hund gerne etwas vom Tisch abgeben.

Und jetzt fragst du dich: „Dürfen Hunde Linsen essen?“

Ob du dem bettelnden Blick deines Vierbeiners widerstehen darfst und was du beim Füttern von Linsen beachten solltest, erfährst du jetzt.

Kurz Und Knapp: Darf Mein Hund Linsen Essen?

Ja, dein Hund darf Linsen essen, allerdings nur in gekochter Form. Rohe Hülsenfrüchte wie Linsen, Kichererbsen und Bohnen sind genauso wie für uns Menschen auch für Hunde schädlich.

Rohe Linsen enthalten Phasin. Der Stoff ist giftig und verklebt die roten Blutkörperchen. Schwere Magen-Darm-Beschwerden sind die Folge. Bei einer größeren Menge kann der Verzehr zu inneren Blutungen führen.

Inhaltsverzeichnis

Rohe Linsen sind giftig

Linsen gehören zu den Hülsenfrüchten. Du darfst deinem Hund keine rohen Linsen füttern. Wie bei anderen rohen Hülsenfrüchten auch enthalten Linsen den Stoff Phasin. Zudem ist ein Bitterstoff namens Saponin enthalten. Beide Stoffe verkleben die roten Blutkörperchen.

Folgende Symptome und Vergiftungserscheinungen lassen sich 1-3 Stunden nach dem Verzehr feststellen:

  • Bauchkrämpfe
  • Erbrechen
  • blutiger Durchfall
  • Fieber
  • Schüttelfrost

Erst durch das Kochen werden die Giftstoffe abgebaut und dann darf deine Fellnase bedenkenlos Linsen fressen. Vorausgesetzt, er verträgt sie. Die Stoffe sind bereits nach 15 Minuten Kochzeit nicht mehr nachweisbar. In der Regel brauchst du die Linsen vor dem Kochen nicht einzuweichen. Die roten Linsen sind am schnellsten gar.

Wichtig Zu Wissen

Manche Hunde reagieren auf Phasin stark empfindlich, andere weniger. Gehe mit deinem Vierbeiner vorsichtshalber zum Tierarzt, wenn er rohe Linsen gegessen hat.

Dürfen Hunde Linsen essen

Nicht alle Hunde vertragen Linsen

Hunde können nach dem Fressen Blähungen bekommen. Wenn du deinem Hund das erste Mal Linsen fütterst, beginne mit einer kleinen Portion. Danach solltest du ihn gut beobachten, um feststellen zu können, ob er Linsen verträgt.

Wenn dein Hund keine Bohnen oder andere Hülsenfrüchte verträgt, kann das bei Linsen anders sein. Linsen sind leichter verträglich und verdaulich. Probiere es einfach aus. Wenn dein Hund Linsen verträgt und sie mag, darf er sie öfter bekommen.

Gut zu Wissen:

Inzwischen gibt es sogar Hundefutter, welches Linsen enthält. Sollte dein Liebling eine Ausschlussdiät machen müssen oder eine Allergie gegen tierisches Eiweiß haben, sind Linsen und andere Hülsenfrüchte die ideale Alternative. Linsen sind als Grundnahrungsmittel für Hunde geeignet.

Dürfen Hunde Linsen essen

Linsen bringen gesundheitliche Vorteile für Hunde

Linsen enthalten eine Menge Vitamin E, welches eine positive Auswirkung auf das Immunsystem hat. Zudem kann das Vitamin eine gesunde Zellfunktion deines Hundes unterstützen.

Vitamin E gilt als Zellschutzvitamin und schützt damit die Zellen vor oxidativen Schäden und freien Radikalen.

Des Weiteren sind die Inhaltsstoffe von Linsen gesund für das Gehirn und die Sehnerven. Ebenso profitieren die Muskeln davon.

Linsen enthalten noch viele weitere Vitamine und Mineralstoffe:

  • Vitamin A
  • Vitamin B1, B2, B3, B6
  • Vitamin C
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Vitamin K
  • Kalium
  • Magnesium
  • Kalzium
  • Eisen

Linsen sind reich an Ballaststoffen und haben kaum Fett. Du kannst daher auch einem übergewichtigen Hund eine kleine Portion gekochte Linsen füttern. Sie machen deinen Hund satt und du tust ihm mit dieser hochwertigen Hülsenfrucht gleichzeitig etwas Gutes.

Ein weiterer Vorteil von Linsen ist, dass sie den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe steigen lassen.

Worauf du beim Füttern von Linsen achten solltest

Im Hundenapf dürfen ausschließlich gekochte Linsen landen. Du darfst deinem Vierbeiner sowohl grüne, braune, gelbe als auch rote Linsen füttern.

Du kannst sie entweder selbst kochen oder zu fertigen Linsen aus der Dose zurückgreifen. Wenn du Linsen aus der Dose kaufst, solltest du darauf achten, dass diese keinen zugesetzten Zucker oder andere unerwünschte Inhaltsstoffe enthalten. Spüle die Linsen gut mit Wasser ab, bevor du sie deinem Vierbeiner fütterst.

Gut zu Wissen:

Füttere nicht zu viele Linsen auf einmal. Dein Hund kann von einer zu großen Menge Blähungen bekommen.

Fazit: Dürfen Hunde Linsen essen?

Ja, dein Hund darf gekochte Linsen fressen. Die leckere Hülsenfrucht liefert deinem Vierbeiner eine Menge pflanzliches Eiweiß. Folglich sind sie eine ideale Alternative, wenn dein Hund kein tierisches Protein verträgt oder eine Allergie dagegen hat. Jedoch verträgt nicht jeder Hund Hülsenfrüchte. Deshalb solltest du erst eine kleine Menge füttern, um feststellen zu können, ob dein Vierbeiner Linsen verträgt.

Linsen sind in roher Form giftig. Der Verzehr führt zu einer Verklebung der roten Blutkörperchen. Darum dürfen Hunde wie wir Menschen auch nur gekochte Linsen essen.

Du hast Fragen zum Thema? Dann hinterlasse jetzt gerne einen Kommentar!

Meine 3 Must-Haves für jeden Hundefreund

Trixie Intelligenz Spielzeug
Kong Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Weitere Lebensmittel:

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert