Dürfen Hunde Schweinefleisch Essen
Jesse Reimann

Jesse Reimann

Dürfen Hunde Schweinefleisch Essen?

Schweinefleisch ist in vielen Ländern hoch im Kurs und wird in unterschiedlichsten Varianten, zum Beispiel als Medaillon, Geschnetzeltes oder paniert als Schnitzel gerne gegessen.

Das hätten sicher auch unsere Hunde gerne! 

Wir Hundehalter fragen uns also zurecht, ob auch unser Hund etwas vom Schwein abbekommen darf. 

Also, dürfen Hunde Schweinefleisch essen oder nicht?

Ob Schweinefleisch für deinen Hund in Ordnung ist und was du bei der Fütterung von Schweinefleisch an deinen Hund beachten musst, erfährst du in diesem Artikel.

Kurz & Knapp: Darf Mein Hund Schweinefleisch Essen?

Nein, Hunde sollten kein Schweinefleisch essen! Rohes Schweinefleisch kann das Aujeszky-Virus enthalten, welches für Hunde eine tödliche Gefahr darstellt. Das Aujeszky-Virus löst eine Nervenkrankheit aus, die Pseudo-Tollwut. Auch Bakterien wie Salmonellen oder Trichinen können vom Schweinefleisch übertragen werden. 

Schweinefleisch, welches für die Hundefutterindustrie ausgewählt wurde, wird auf das Aujeszky-Virus geprüft. Demnach findest du im Handel nur Schweinefleisch-Produkte, die du bedenkenlos an deinen Hund verfüttern kannst. Kaufe jedoch nie Schweinefleisch für deinen Hund vom Schlachter!

Inhaltsverzeichnis

Dürfen Hunde gekochtes Schweinefleisch essen?

Ja, Hunde dürfen gekochtes Schweinefleisch essen!

Lediglich roh besteht die Gefahr, dass Schweinefleisch die Aujeszkysche Krankheit auslöst. Diese Nervenkrankheit führt bei Hunden immer zum Tod. 

Wenn du deinem Hund Schweinefleisch zu fressen geben möchtest, musst du es vorher auf jeden Fall gut durchgaren (mindestens 30 Minuten bei mindestens 55 Grad Celsius).

Rohes Schweinefleisch auf Schneidebrett

Dürfen Hunde gebratenes Schweinefleisch essen?

Wenn du dich schon für deinen Hund an den Herd stellst, solltest du besser zum Kochtopf als zur Pfanne greifen. 

Ein kurzes Anbraten reicht leider nicht aus, um aus dem “gefährlichen Schweinefleisch” eine sichere Mahlzeit für deinen Vierbeiner zuzubereiten.

Gut zu Wissen:

Wenn du deinem Hund Schweinefleisch zu essen gibst, solltest du es vorher kochen. Essensreste z.B. von deinem Schweinemedaillon sind für deinen Hund aufgrund der Gewürze und der potentiellen Gefahr, dass das Fleisch vom Aujeszky-Virus befallen ist, in jedem Fall tabu!

Was ist das Aujeszky-Virus?

Beim Aujeszky-Virus handelt es sich um eine hochansteckende, weltweit verbreitete Tierseuche. 

Seit 2003 gilt sie in Deutschland als ausgerottet. Bei Wildschweinen sind zwischenzeitlich dennoch immer mal wieder Fälle aufgetreten.

Demnach ist es nicht nur wichtig, dass dein Hund kein rohes Schweinefleisch frisst, sondern auch, dass er auf euren Spaziergängen im Wald Abstand zu Wildschweinen hält. (Dazu können wir euch eh nur raten!)

Ist Schweinefleisch in Hundefutter enthalten?

Ja, tatsächlich ist Schweinefleisch häufiger in Hundefutter enthalten als du dir bis eben noch vorstellen konntest.

Hier brauchst du dir allerdings keine Sorgen zu machen. Durch den Herstellungsprozess von Nass- und Trockenfutter wurden bereits alle potentiellen Keime im Schweinefleisch getötet.

Löst Schweinefleisch bei Hunden Allergien aus?

Schweinefleisch kann genauso wie alle anderen Proteine Allergien auslösen. Häufiger kommt dies allerdings bei Rind oder Geflügel vor. 

Wenn dein Hund noch nie Schweinefleisch gegessen hat, wird er auch noch keine Allergie dagegen entwickelt haben. 

Leidet dein Hund unter Futtermittelallergien und hat noch nie Schweinefleisch gegessen, eignet sich Aujesky-freies Schweinefleisch gut für eine Ausschlussdiät.

Rohes Fleisch auf Theke

Dürfen Hunde Schweineknochen kauen?

Wir raten dir von einer Fütterung mit Schweineknochen ab.

Da das Aujeszky-Virus nur durch hohe Temperaturen abgetötet wird, empfiehlt es sich nicht, rohe Schweineknochen zu füttern.

Gekochte Knochen dürfen Hunde gar nicht essen, da sie durch das Erhitzen spröde werden und so schneller splittern.

Achtung, Gefahr!

Knochen können den Verdauungstrakt deines Hundes verletzen. Rohe fleischige Knochen gelten als sicher, während bei gekochten Knochen extreme Splittergefahr besteht.

Dürfen Hunde Schweineohren knabbern?

Getrocknete Schweineohren sind bei den meisten Hunden noch beliebter als Kaninchen-, Kalbs-, oder Rinderohren, da sie deutlich fettiger und geschmacksintensiver sind.

Du darfst deinem Hund gerne gelegentlich unbehandelte Kausnacks in Form von getrockneten Schweineohren geben.

Tipp:

Achte beim Kauf darauf, dass die Kauartikel keinen glänzenden Überzug haben und als naturbelassen deklariert sind. Wenn dein Hund zu Übergewicht neigt, solltest du ihm lieber keine oder wenn nur sehr selten Schweineöhrchen zum Knabbern geben. 

Das ist wichtig, wenn du deinem Hund Schweinefleisch zu essen gibst

Die Fütterung von Schweinefleisch an Hunde ist nicht ungefährlich, da Schweine potentielle Überträger der Aujeszkyschen Krankheit sind. Diese endet für Hunde leider immer tödlich.

Hundefutter aus dem Handel, welches mit Schweinefleisch hergestellt wurde, wird vorher auf das Virus untersucht. 

Demnach gilt im Tierfutterhandel erhältliches Futter als sicher und Aujeszky-frei.

Dein Hund darf gerne gelegentlich ein paar naturbelassene, getrocknete Schweineohren knabbern aber Vorsicht, sie sind sehr fettig und begünstigen Übergewicht.

Du hast noch Fragen zur Fütterung von Schweinefleisch? Schreib uns gerne einen Kommentar unter diesen Artikel.

Meine 3 Must-Haves für jeden Hundefreund

Trixie Intelligenz Spielzeug
Kong Spielzeug für mentale Auslastung
Hunde Schnüffelteppich

Weitere Lebensmittel:

Diesen Beitrag teilen

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert